Ein iPhone 13 und ein iPhone 14

iPhone 13 vs iPhone 14: Beide Handys im Vergleich

Aktualisiert am 3. April 2024

Wir zeigen dir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem iPhone 13 und dem iPhone 14!

Testfazit

Testfazit: iPhone 14 vs 13

Auf den ersten Blick ähneln sich das iPhone 14 und 13 stark. Doch im direkten Vergleich zeigt sich, dass die Unterschiede sehr gering sind. So verfügen beide Smartphones über einen A15 Bionic Chip und in der Grundausstattung über ein 2-Kamera-System mit 2MP. Auch der Speicherplatz und das Display sind identisch. Das iPhone 14 verfügt lediglich über ein paar Neuerungen, wie zum Beispiel die Always-on-Display-Funktion. Aufgrund der geringen Unterschiede und des günstigeren Preises geht das iPhone 13 als Gewinner aus dem Test hervor. Wer also nach einem Upgrade sucht, für den könnte ein iPhone 14 Pro Max oder ein iPhone 15 eine Überlegung wert sein. Beim Kauf eines refurbished iPhones kann zusätzlich gespart werden, da generalüberholte Handys wie so gut wie neue Smartphones funktionieren und um ein Vielfaches günstiger sind.
iPhone kaufen

iPhone 13 vs. iPhone 14: technische Unterschiede

Die meisten Menschen können das Modell eines iPhones allein anhand des Kamerasystems erkennen. Denn seit dem iPhone 11 haben die beiden Pro-Modelle des Apple iPhones drei Kameras auf der Rückseite, während die beiden anderen Modelle nur zwei besitzen. Dieser Trend hat sich bis zum neuen Apple iPhone 14 durchgesetzt. Das iPhone 13 gibt es in vier Modellen:

  • iPhone 13

  • iPhone 13 mini

  • iPhone 13 Pro Max

  • iPhone 13 Pro

Das iPhone 13 und das 13 mini haben die gleichen Funktionen, während das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max vor allem wegen der Kameras eine Klasse für sich sind. Wie bei iPhones üblich, zahlt man mehr für den Speicherplatz, sodass das teuerste iPhone 13 Modell das iPhone 13 Pro Max mit einem Speicher von einem Terabyte ist. Wer also ein iPhone 13 kaufen möchte, für den könnte ein Premiummodell interessant sein.

Das iPhone 13 Pro und Pro Max waren die ersten beidem iPhones mit einem so großen Speicherplatz, selbst das neue iPhone 14 Pro Max hat nicht mehr Speicher. Für den Speicher lohnt es sich also nicht zum neueren iPhone 14 zu greifen. Im folgenden Artikel testen wir, ob sich iPhone 14 Angebote dennoch lohnt:

  • iPhone 14

  • iPhone 14 Pro

  • iPhone 14 Pro Max

  • iPhone 14 Plus

Vergleich man die Standard-Version des iPhone 14 mit dem des iPhone 13, zeigt sich, dass die Unterschiede sehr gering sind:

Das Apple iPhone 14: Was ist neu?

Bei der Vorstellung der neuen iPhone 14-Serie auf der letzten Apple Keynote war die auffälligste Neuerung die Dynamic Island. Diese pillenförmige Aussparung, welche zum ersten Mal die Notch ersetzt, gab es noch nie bei einem iPhone. Apple hatte fünf Jahre Zeit, um sie zu testen, und obwohl das Unternehmen für diese Funktion heftige Kritik einstecken musste, sieht es so aus, als ob die Dynamic Island des iPhone 14 diese Bedenken ausräumt.

Oben in der Mitte des Bildschirms ermöglicht dir die Dynamic Island alle laufenden Apps und Benachrichtigungen zu sehen und zu steuern. Die Frontkamera befindet sich weiterhin oben in der Mitte des Displays, nur statt in der Notch nun in der Dynamic Island.

Auch wenn es immer noch Kritik an der Ästhetik der dynamischen Insel gibt, ist diese Form jetzt das Erkennungsmerkmal des iPhone 14. Die Funktion mit der Änderbarkeit in Größe und Funktion ist jedoch nur für das iPhone 14 Pro und Pro Max verfügbar.

Ein weiteres Merkmal, welches das iPhone 14 auszeichnet, ist das neue Always-on-Display, das wichtige Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzeigen kann. Apple hat diese Funktion so eingerichtet, dass der Akkuverbrauch dabei sehr gering ist.

Neuer Prozessor

Das iPhone 13 arbeitet mit einem A15 Bionic Prozessor, während das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max jetzt den neuen A16 Bionic Prozessor haben. Der A16 Bionic hat fast 16 Milliarden Transistoren und wird in einem 4-Nanometer-Verfahren hergestellt. Dadurch soll er schneller sein und verbraucht etwa 20 % weniger Strom. Bei Kauf eines iPhone 14 Plus und klassischem iPhone 14 werden den A15 Bionic des iPhone 13 beibehalten.

In der Keynote wurde bekannt gegeben, dass das iPhone 14 und 14 Plus zwar den gleichen A15 Bionic Prozessor wie das iPhone 13 Pro und Pro Max verwenden, die neuen Smartphones aber trotzdem 18 % schneller sind. Dies macht vor allem die iPhone 14 Pro Angebote interessant, da dies preislich im Mittelfeld der 14er-Reihe liegt.

Design-Unterschiede: iPhone 13 vs. 14

Wie obere Tabelle zeigt, unterscheiden sich die Farben des iPhone 14 vs. 13 nur geringfügig. Alle iPhone 14 Modelle haben schicke Farben - Blau, Lila, Schwarz, Weiß und Rot. Das Blau ist ein weicheres Himmelblau als das Tiefblau des iPhone 13, aber nahe am Sierra-Blau des iPhone 13 Pro. iPhone 14 und iPhone 14 Plus haben auch einen neuen hellen Lila-Ton, der sich vom tieferen Lila des iPhone 14 Pro und Pro Max unterscheidet. Beim iPhone 13 gibt es keine lila Farboption.

Es gibt immer noch das Standard-Schwarz (Mitternachtsschwarz für die normalen Modelle und Space Black für die Pro-Modelle) und Weiß (Starlight) und natürlich das (Produkt-)Rot, das es schon beim iPhone 13 gab. Das iPhone 14 Pro und Pro Max kann auch in Gold und Silber bestellt werden und Ausführungen wie dem iPhone 14 Pro Max in Gold mit einer Speicherkapazität von 256 GB erhältlich.

👉 Auch lesenswert: Welche iPhone 14 Farben gibt es?

iphone 14 farben
  • Die Bildschirmdiagonale des iPhone 14 Plus beträgt 6,7 Zoll (17,02 cm), während die des iPhone 14 6,1 Zoll (15,49 cm) beträgt. Die größte Bildschirmdiagonale des iPhone 13 Pro Max beträgt 6,7 Zoll (17,02 cm) und ist damit genauso groß, wie das iPhone 14 Plus und iPhone 14 Pro Max.

  • Das iPhone 14 Pro und iPhone 14 haben eine Bildschirmgröße von 6,1 Zoll (15,49 cm), ähnlich wie des iPhone 13 und iPhone 13 Pro. Das iPhone 13 mini hat eine Bildschirmdiagonale von 5,4 Zoll (13,72 cm). Diese Größe gibt es bei den 14er-Modellen jetzt nicht mehr.

iPhone 13 vs. 14: eine verbesserte Kamera?

Im Allgemeinen sind die Kameraeigenschaften des iPhone 13 und 14 ähnlich:

  • Die Rückseite ist beim iPhone 13 und 14 bei allen nicht Pro-Modellen mit zwei Kameras ausgestattet. Die Pro-Varianten des iPhone 13 sowie 14 haben auf der Rückseite drei Kameras. 

  • Der Verkaufsschlager der iPhone 14 Kamera ist die verbesserte (2,5-fache) Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Photonic Engine, die in den iPhone 14 Pro und Pro Max Modellen verfügbar ist, sorgt für mehr Details in den Bildern, einschließlich Texturen und subtilen Farbtönen. 

  • Außerdem verfügen das iPhone 14 Pro und Pro Max über eine 48-MP-Hauptkamera, die eine neue Teleobjektivfunktion enthält. Die Kamera verfügt über einen Quad-Pixel-Sensor, der jedes Foto so aufbereitet, dass es die besten Details einfängt. Die Frontkamera verfügt über eine neue TrueDepth-Kamera, die ebenfalls bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse liefert. 

👉 Mehr dazu hier: Was kann die Kamera des iPhone 14?

Speicherplatz

Das Apple iPhone 13 Pro und Pro Max waren die ersten iPhones, die eine Speicheroption von 1 Terabyte (TB) hatten. Dies wurde bei der Einführung der 14er-Reihe jedoch nicht gesteigert, was viele veranlasste, ein iPhone 13 Pro zu kaufen.

Alle Modelle von Apple iPhone 14 bis iPhone 14 Pro Max sind in unterschiedlichen Farben und den gleichen Speicheroptionen wie die Vorgängerreihe erhältlich (128GB, 256GB, 512GB und 1 TB bei den beiden Pro-Modellen). Ein Beispiel hierfür ist das iPhone 14 Pro Max Gold in 256GB, welches sowohl sein extravagantes Design und großen Speicherplatz überzeugt.

Auch eine externe Erweiterung des Speichers über einen SD-Karten-Slot ist nicht möglich. Dies sollte niemanden verwundern, da Apple bis zu 650 Euro mehr verlangt, für die 1 TB Version gegenüber der 128 GB Version (1 TB Speicherkarten gibt es dagegen schon ab 40 €).

Preisunterschied zwischen dem iPhone 13 versus iPhone 14

Die Preise für das neue iPhone 14 beginnen bei 849 € für das normale iPhone 14 mit 128 GB. Das iPhone 13 mit 128 GB liegt bei einem Neupreis von 729 € (Stand: 2024).

Wer sich jedoch für ein refurbished Smartphone entscheidet, tut nicht nur der Umwelt einen Gefallen. Denn refurbished iPhones haben auch preisliche Vorteile. Das iPhone 13 mit 128 GB ist aktuell bei Back Market ab 412 € erhältlich, das iPhone 14 gibt es refurbished bereits ab 580 € (Stand: 2024).

Vorteile von refurbished iPhone 14 und 13

Ein refurbished iPhone ist ein Smartphone, das bereits von einem vorherigen Besitzer genutzt. Es wurde dann im Gegensatz zu einem gebrauchten iPhone von zertifizierten Aufbereitungsfirmen generalüberholt. Deine refurbished iPhone 14 oder 13 wurde getestet und auf mögliche Fehlfunktionen ausgebessert. Es ist jetzt ein iPhone, das in perfektem Zustand ist. Somit kannst du am Preis sparen und der Umwelt helfen, indem du aktiv dazu beiträgst, CO² und Elektroschrott zu sparen.

Bei Back Market gibt es zudem die Möglichkeit, ein iPhone 13 oder 14 zu kaufen, dass direkt von Apple aufbereitet wurde! Hier hast du eine zusätzliche 12-monatige AppleCare Garantie und die Produkte werden in einer originalen Apple-Verpackung geliefert.

Fazit: iPhone 13 versus iPhone 14

Soll man das iPhone 13 kaufen oder doch lieber das iPhone 14 wählen? Das iPhone 14 wird als eines der am schwersten zu verkaufenden iPhones der jüngeren Vergangenheit bezeichnet. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen waren hier die Verbesserung im einfach zu gering, um einen Kauf zu rechtfertigen.

Deshalb lohnt es, einen Blick auf das iPhone 15 zu werfen. Denn dieses hat im Vergleich zu dem iPhone 14 entscheidende Neuerungen wie die 48 MP Hauptkamera, hochauflösende Fotos (24 MP und 48 MP) und einen Porträtmodus der nächsten Generation. Auch die 1.600 Nits Spitzenhelligkeit (HDR) hebt sich deutlich von den 1.200 Nits Spitzenhelligkeit (HDR) des iPhone 14 und 13 ab.

Auf Back Market findest du sämtliche refurbished Smartphone Angebote, die preislich deutlich unter dem Neupreis liegen. Wir bieten eine 24-monatige Extragarantie und ein 30-tägiges Rückgaberecht für alle unsere Endgeräte.

Das Apple iPhone 14: Was ist neu?

Bei der Vorstellung der neuen iPhone 14-Serie auf der letzten Apple Keynote war die auffälligste Neuerung die Dynamic Island. Diese pillenförmige Aussparung, welche zum ersten Mal die Notch ersetzt, gab es noch nie bei einem iPhone. Apple hatte fünf Jahre Zeit, um sie zu testen, und obwohl das Unternehmen für diese Funktion heftige Kritik einstecken musste, sieht es so aus, als ob die Dynamic Island des iPhone 14 diese Bedenken ausräumt. Oben in der Mitte des Bildschirms ermöglicht dir die Dynamic Island alle laufenden Apps und Benachrichtigungen zu sehen und zu steuern.

Die Frontkamera befindet sich weiterhin oben in der Mitte des Displays, nur statt in der Notch nun in der Dynamic Island. Auch wenn es immer noch Kritik an der Ästhetik der dynamischen Insel gibt, ist diese Form jetzt das Erkennungsmerkmal des iPhone 14. Die Funktion mit der Änderbarkeit in Größe und Funktion ist jedoch nur für das iPhone 14 Pro und Pro Max verfügbar.

Ein weiteres Merkmal, welches das iPhone 14 auszeichnet, ist das neue Always-on-Display, das wichtige Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzeigen kann. Apple hat diese Funktion so eingerichtet, dass der Akkuverbrauch dabei sehr gering ist.

Fazit: das iPhone 13 kaufen oder das iPhone 14?

Soll man das iPhone 13 kaufen oder auf das iPhone 14 warten? Das iPhone 14 wird als eines der am schwersten zu verkaufenden iPhones der jüngeren Vergangenheit bezeichnet. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen waren hier die Verbesserung im einfach zu gering, um einen Kauf zu rechtfertigen. Hier fährt man mit den Vorgängermodellen fast genauso gut, kann jedoch eine Menge Geld sparen. Auf Back Market findest du sämtliche Vorgängermodelle und refurbished Smartphones anderer Marken deutlich unter dem Neupreis.

refurbishing-expert

Geschrieben von Kewin CHARRONSenior Lead Refurbishment Operations Manager

Technik-Enthusiast, Apple-Experte und engagierter Befürworter für Refurbishing. Kewin ist Senior Lead Refurbishment Operations Manager bei Back Market und hat sich das Ziel gesetzt, die Technologiebranche positiv zu beeinflussen. Sein Wissen aus über 15-Jahre Branchenerfahrung nutzt er, indem er über refurbished Technik informiert. Er wird regelmäßig von bekannten Medien interviewt (Daily Mail, The Sun, The Mirror UK) und tritt im Fernsehen wie der TODAY Show (USA) auf, um die neuesten Trends zu diskutieren. Folgt Kewin und dem Team auf YouTube unter @backmarketusa.

    youtubetiktokinstagramtwitterlinkedin

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel