2021: Welches Apple Watch soll ich mir kaufen?

Fitnesstracker und Design-Highlight: die Apple Watch.

apple watch wahl

Apple Watch gebraucht: Worauf sollte ich achten?

Im April 2015 kam die erste Apple Watch auf den Markt und wird in Apple-Manier jedes optimiert und erhält neue Features. Bei Apple direkt kann man derzeit die Apple Watch 6, SE und 3 kaufen. Bei Back Market hast du das Glück und erhältst auch die Apple Watch 2, 4 und 5. Warum gibt es bei Back Marker auch die älteren Generationen? Bei Back Market kannst du Apple Watches gebraucht kaufen, das heißt, dass sie entweder schon in Gebrauch waren oder es sich um B-Ware oder um Ausstellungsstücke handelt. Egal wo die Geräte herkommen, sie werden alle von Experten getestet, die etwaige Mängel reparieren. So entsteht die große Vielfalt an Produkten auf der Webseite und du hast noch mehr Möglichkeiten, die passende Apple Watch für dich zu finden. 

ABER: Mehr Möglichkeiten führen auch zu mehr Verwirrung? Keine Sorge, deshalb haben wir hier alle Informationen zu den Apple Watches gesammelt, damit du dich ganz in Ruhe entscheiden kannst. Also, beantworten wir nun deine Frage, welche Apple Watch du dir kaufen solltest - oder zumindest in die engere Auswahl packen. 

Neues Design und optimiertes Innenleben: Apple Watch SE

Wofür SE steht, haben wir bereits in diesem Artikel geklärt, zusammengefasst kann man sagen, sind die SE-Varianten von Apple immer die günstigeren Varianten. Die Apple Watch SE hat etwas weniger Funktionen als die neue Apple Watch 6, sticht jedoch im Preis-Leistungs-Verhältnis eindeutig hervor. Beide Uhren werden unter der Apple Watch Series 6 geführt und wir haben hier die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgestellt:

  Apple Watch SE Apple Watch 6
Systemchip Apple S6 Apple S6
GPS integriert integriert
Mobilfunk optional optional
Wasserbeständigkeit Bis zu 50 Meter Bis zu 50 Meter
WiFi WiFi (2,4 GHz) WiFi (2,4 GHz)
Pulsmesser nein ja
Elektrokardiogramm nein ja
Sauerstoffsättigung nein ja
Beschleunigungssensor, Gyroskop ja ja
Barometrische Höhenmessung nein ja

 

Du siehst also auf einen Blick, dass einige Funktionen, wie der Pulsmesser, Elektrokardiodiagramm und Sauerstoffsättigung fehlen. Dafür jedoch erhältst du eine Smartwatch in neuem Design mit den abgerundeten Ecken und dem großen OLED Display. Du kannst sonst alle normalen Sport-Funktionen nutzen und ein Kompass ist auch mit dabei bei der SE-Variante. Gut zu wissen ist, dass man zwischen zwei verschiedenen Größen entscheiden kann: 44 mm und 40 mm.

Gebraucht erhältst du die Apple Watch SE bei Back Market für circa 320 Euro. Da die Apple Watch SE erst vor einigen Monaten auf den Markt kam, ist das Angebot für gebrauchte Geräte noch etwas mau, da viele Besitzer sie erst vor kurzem gekauft haben. Dies sollte sich aber über die nächsten Monate ändern. 

Wichtiger Tipp: Eine Apple Watch SE erfordert ein iPhone 6s oder neuer mit iOS 14, das müsstest du beim Kauf berücksichtigen. Du kannst du die Apple Watch mit keinem Android-Handy koppeln. 

Unsere Favoriten:

Die günstige Einsteigervariante: Apple Watch 3

Die Variante ist für alle, die sich noch nicht ganz sicher sind, ob eine Smartwatch generell etwas für einen ist und für aktive Sportler, die ihr Training noch weiter professionalisieren möchten. Das Gute an einer Fitnesswatch ist, dass man das iPhone oder Smartphone beim Sport machen nicht mitschleppen muss. Durch die GPS-Funktion werden alle Informationen aufgezeichnet und bei WLAN-Verknüpfung an die entsprechenden Apps weitergeleitet - so kannst du deinen Fortschritt optimal verfolgen.

 

Was ist an der Apple Watch 3 so gut?

 

  • Optischer Pulsmesser: Ob im Alltag oder im Training, der Pulsmesser misst den Pulsschlag und meldet sich, wenn die Daten einen gewissen Wert über- oder unterschreiten
  • Höhensensor: Dieser misst die Höhenmeter, die man im Training zurückgelegt hat oder einfach nur die Treppenstufen, die man im Alltag läuft
  • Community-Gedanke: Der Nutzer kann sich mit anderen Apple-Watch Nutzern verbinden und sich gegenseitig motivieren

 

Der Akku hält circa zwei Tage durch, dann muss man die Fitnessuhr wieder laden. Beim Design kannst du dich zwischen einer Aluminium-goldenen, silbernen oder Space-Grauen Variante entscheiden. Falls du auf der Suche nach einer günstigen, jedoch effizienter Smartwatch bist, dann ist die Apple Watch 3 eine gute Idee. Auf Back Market kostet die Apple Watch 3 unter 200 Euro und ist so oft circa 30 % günstiger als das Neugerät. 

 

Achtung: Auch die Apple Watch 3 ist nur mit dem iPhone koppelbar und leider nicht mit anderen Modellen. 

Unsere Favoriten:

Highend Smartwatch: Apple Watch 6

Für normale Armbanduhren-Träger wohl ein lustiger Kommentar: Aber seit der Einführung der Apple Watch 5 ist das Display ein “always-on-display”, sprich, es zeigt immer die Uhrzeit an. Auch das wurde selbstverständlicher Weise bei der 6. Generation weitergeführt. Mit dem Erscheinen der Apple Watch 6 wird der Vorgänger komplett abgelöst - bei Apple wurde diese sogar direkt aus dem Sortiment genommen. Grund: Die neue Generation kann für ein weniger mehr Geld einiges mehr. Wir haben hier die wichtigsten und spannendsten Fakten rund um die Apple Watch 6 aufgezählt:

 

  • Always-on-Display mit kratzfestem Design
  • Apple Pay macht bezahlen einfach 
  • Eigenständig dank Mobilfunkversion
  • Schlaftracking
  • EKG und Blutsauerstoffmessung
  • Exakte Herzfrequenzmessung

 

Eines der spannendsten technologischen Neuerungen ist die Messung des Sauerstoffgehalts im Blut. Die Smartwatch führt tagsüber und nachts 15-sekündige Messungen durch mit Voraussetzung, dass der Arm dabei ganz still liegen muss. So können zum Beispiel nächtliche Aussetzer aufgezeichnet und am nächsten Tag nachverfolgt werden.

Außerdem bietet Apple mit dem iwatchOS 7 einen eigenen Schlaftracker an, ohne, dass man das über Drittanbieter machen muss. Leider muss man hier sagen, gibt es von anderen Anbieter etwas mehr Details. Wer jedoch nur einen einfach Schlaftracker sucht, der wird hiermit zufrieden sein.

Sonst kann man zur Handhabung sagen, ist es eine easy Sache: Telefonieren, E-Mails, Whatsapp - alles ist leicht und intuitive über das Display oder über das iPhone zu bewerkstelligen. Du kannst dich beim Kauf entscheiden, ob du "GPS + Cellular" haben möchtest. Dann kannst du deine Apple Uhr mit einer SIM-Karte bestücken und auch ohne WLAN ins Internet gehen. Das ist wichtig, wenn du dein iPhone nicht immer dabei hast, wie zum Beispiel beim Wandern - wenn du mal richtig abschalten möchtest. 

 

Unsere Favoriten:

Welche Apple Watches gebraucht gibt es sonst noch?

Neben den oben genannten Apple Watches gibt es noch weitere Modelle bei Back Market:

  • Apple Watch 1 und 2: diese werden von Apple nicht mehr mit neuen Updates unterstützt und die Apple Watch 3 gibt es für einen günstigen Preis mit vielen Funktionen
     
  • Apple Watch 4: Das ist die letzte Version ohne “always-on-display” und ohne Kompass, Preis technisch liegt sie jedoch bei circa 250 Euro, was für die Funktionen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis darstellt
     
  • Apple Watch 5: Der Vorgänger der Apple Watch 6 ist eine etwas günstigere Variante mit unter 300 Euro und kann fast alles was die 6. Serie kann mit Ausnahme der Messung der Sauerstoffsättigung und dem barometrischen Höhenmesser (ist “nur” ein aktiver). Im Gegensatz zum Nachfolger lädt die Uhr ca. 1 Stunde langsamer und die Akkukapazität macht eine Stunde früher schlapp - das ist aber Meckern auf ganz hohem Niveau :) 

Unser Fazit zu den Apple Watches

Wie bei so vielen Apple Produkten entscheidet oft das Budget über das Modell. Wer ein unbegrenztes Budget zur Verfügung hat, der sollte sich der neusten Version, der Apple Watch 6, zuwenden. Wer doch lieber unter 200 Euro bleiben möchte, sollte sich die Apple Watch 3 gebraucht kaufen. Für alle die dazwischen liegen, lohnt sich die Apple Watch SE gebraucht, denn hier vereint sich Design mit hochmodernem Innenleben. 

 

Unsere Favoriten:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel