Die Vergleich: Apple Watch 6 vs. 7

Wer brauch denn schon die Apple Watch Ultra, wenn die Vorgänger schon überragend waren?

apple watch 6 oder 7 ?
Einführung

Seit 2015 sind die Apple Watches einer der beliebtesten Trends insbesondere im Bereich Fitness. Die Smartwatch ist in der Lage deine Gesundheitsdaten zu tracken, Anrufe weiterzuleiten und erlaubt dir Zugriff auf Kurznachrichtendienste. Dabei sind mittlerweile viele Modelle auf dem Markt, von denen auch ältere Varianten wie die Apple Watch 6 und 7 interessant für einen Kauf sind.

Wenn du sie refurbished bestellst, darfst du dich auf eine voll funktionstüchtige Smartwatch mit allen wichtigen Features freuen und bezahlst in der Regel deutlich weniger als für das Original. An dieser Stelle zeigen wir die den Vergleich von Apple Watch 6 vs. 7 und erzählen dir, was die beiden Modelle ausmacht.

Apple Watch 6: das sind die Eigenschaften der Smartwatch

 

Die Apple Watch 6 ist im September 2020 auf den Markt gekommen und begeistert vor allem mit ihrem robusten Design. Das Gehäuse besteht so aus hochwertigem Aluminium und das Display ist durch ein kratzfestes Glas geschützt. Darunter verbirgt sich dann ein High-Tech-Gerät, welches vom leistungsfähigen System on a Chip (SoC) Apple S5 angetrieben wird.

Das Display basiert auf der modernen LTPO OLED Retina Technologie, die ebenso beim Nachfolger Apple Watch 7 genutzt wird. Hier werden dir alle wichtigen Funktionen der Smartwatch angezeigt. So kannst du bei beiden Modellen den Kompass nutzen und deine Pulsfrequenz ablesen. Zudem besteht über Bluetooth ein Anschluss an deine Kopfhörer oder andere Geräte. Über Wifi und die SIM-Karte bekommst du Zugriff auf das Internet. So lassen sich gerade die Bewegungsinformationen besser auswerten und du weißt genau, wie schnell und wie weit du in welcher Zeit gelaufen bist. Es ist sogar möglich, die Apple Watch 6 mit zum Schwimmen zu nehmen. Sie ist bis zu 50 Meter wasserdicht.

Das fehlt: Was im Vergleich zur Apple Watch 7 nicht vorhanden ist, sind die Messungen der Herzfrequenz (Elektrokardiogramm) und der Sauerstoffsättigung. Dies sind, was die Funktionen betrifft, die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Versionen. Deine Daten können auf einem Speicher von bis zu 32 GB abgelegt werden. Der Arbeitsspeicher beträgt insgesamt 1 GB RAM und ist für das kleine Smart Gerät mehr als ausreichend. Verbinden kannst du die Apple Watch 6 mit allen Apple iPhones ab der Generation 6.

 

Auf deinem iPhone sollte mindestens das Betriebssystem iOS 14 installiert sein.

 

  • SoC Apple S6
  • Speicherplatz 32 GB
  • Arbeitsspeicher von 1 GB RAM
  • LTPO OLED Retina Display
  • Funktionen wie Beschleunigungssensor, barometrische Höhenmessung, Kompass und Pulsmesser vorhanden
  • Bluetooth 5.0
  • Optionaler Mobilfunkanschluss
  • Wasserdicht bis zu 50 Metern
  • WiFi 802.11 b/g/n 2,4 GHz

 

👉​ Zum kompletten Apple Watch 6 Test

Das sind die Eigenschaften der Apple Watch 7

Die Apple Watch 7 wurde im September 2021 herausgegeben und weist einige Verbesserungen zum Vorgänger auf. De facto sind die Unterschiede aber minimal. Wenn du dir ein Modell im refurbished Bereich von Back Market aussuchen möchtest, sind beide Versionen im Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugend.

Was die Apple Watch 7 im Vergleich zum Vorgänger im Spezielle ausmacht, sind einige zusätzliche Funktionen: Hierzu gehören die Messung der Sauerstoffsättigung und das Elektrokardiogramm. Wer sich sehr intensiv mit dem Thema Fitness beschäftigt und sich körperlich häufig betätigt, ist mit der Apple Watch 7 also durchaus besser beraten als mit der Apple Watch 6. Die kleinen, aber feinen Unterschiede geben dir beim professionellen Sport einen deutlichen Vorteil mit.

 

Abgesehen davon ähneln sich die generellen Werte der Uhren:

Der Speicherplatz beläuft sich auf 32 GB und der Arbeitsspeicher ist auf 1 GB RAM festgelegt. Du kannst optional eine eSIM bestellen und mit dem Gerät bis zu 50 Meter ins Wasser gehen. Für die Verbindung mit anderen Geräten ist Bluetooth 5.0 wie bei den Vorgängern wie der Apple Smartwatch der dritten Generation vorhanden. WiFi ist dagegen etwas höher getaktet und kann mit bis zu 5 GHz mehr leisten. Einige kleinere Verbesserungen gibt es, was die Auflösung beim OLED Retina Display angeht.

Als weitere Option zum klassischen Aluminium-Gehäuse der Apple Watch 6 gibt es die Apple Watch 7 auch mit einer robusten Hülle aus Edelstahl zu kaufen. Hierfür bezahlst du aber üblicherweise das Doppelte.

 

  • LTPO OLED Retina Display Always On
  • 32 GB Speicherplatz
  • 1 GB RAM
  • SoC Apple S7
  • Wasserdicht bis zu 50 Meter
  • Optionale eSIM
  • WiFi mit bis zu 5 GHz
  • Bluetooth 5.0
  • Elektrokardiogramm und Sauerstoffsättigung als zusätzliche Funktionen
  • Kompass, Pulsmesser, Beschleunigung
  • Mit Edelstahl Gehäuse verfügbar
     

👉​ Zum ausführlichen Apple Watch 7 Test

Unsere Favoriten:
Direkter Vergleich der beiden Apple Watches 6 und 7
   Apple Watch 6 Apple Watch 7
SoC S6 S7
Speicherplatz 32 GB 32 GB
Arbeitsspeicher 1 GB RAM 1 GB RAM
Display LTPO OLED Retina Display LTPO OLED Retina Display, Always-on
Wichtige Funktionen Pulsmesser, Kompass, Bewegung, GPS Pulsmesser, Kompass, Bewegung, GPS, Sauerstoffsättigung Elektrokardiogramm
Gehäuse Aluminium Aluminium oder Edelstahl
Konnektivität WiFi 2,4 GHz, Bluetooth 5.0 WiFi 2,4 GHz + 5 GHz, Bluetooth 5.0

 

Unsere Favoriten:
Für wen ist welche Apple Watch besser geeignet?

Insgesamt sind die Unterschiede zwischen den beiden Smartwatches nicht allzu groß. Wenn du nur hobbymäßig etwas Sport treibst und klassische Daten wie die Pulsfrequenz sowie die gelaufenen Kilometer erfassen möchtest, reicht die Apple Watch 6 vollkommen aus. Sie ist im Vergleich zum Nachfolger auch im refurbished Shop günstiger und kann durch die Instandsetzung vieles leisten. Die Werkstätten kümmern sich so auch um die Akkulaufzeit, die bei beiden Geräten etwa 17 bis 18 Stunden beträgt.

Die Apple Watch 7 hat einige zusätzliche Funktionen, welche für professionelle Sportler durchaus interessant sind. So kann man über die Sauerstoffsättigung und das Elektrokardiogramm mehr über seinen Körper, die Leistungssteigerung und die Gesundheit erfahren. Dieses Modell ist insofern etwas höherwertig und gut für fortgeschrittene Fitness-Enthusiasten geeignet.  

 

Weitere Vergleiche:

Frau joggt
Deswegen solltest du die Apple Watch refurbished kaufen

Bei den Apple Watches 6 und 7 handelt es sich um Modelle, die bereits etwas älter sind, aber immer noch mit einer optimalen Performance überzeugen. Die Chips und der Arbeitsspeicher sind auf die Ansprüche des 21. Jahrhunderts ausgelegt. Somit kannst du bei einem Kauf über mehrere Jahre Freude an dem Gerät haben. Refurbished gekauft sparst du bei den Apple Watches viel Geld ein. Die Siebener-Version kostet so aus Aluminium etwa 499 Euro im Originalverkauf. Bei Back Market kannst du das einfachste Modell schon ab 389 Euro erwerben.

Dabei bekommst du eine komplett in Stand gesetzte und einwandfrei funktionierende Smartwatch – und sparst gleichzeitig viel Geld ein. Abgesehen davon ist der Kauf von Gebrauchtwaren immer gut für die Umwelt. Es entsteht durch die Wiederverwendung weniger Elektroschrott und es müssen keine neuen Ressourcen aus der Erde geholt werden. Für den Planeten und für dich ist eine refurbished Smartwatch also durchweg ein Gewinn. 

 
Unsere Favoriten:
tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?