2022: Die besten Laptops für Schüler und Studenten

Finde die besten Computer für Studierende und Schüler.

Laptop für Schüler
Was ist bei der Wahl wichtig

Ein guter Laptop ist heute ein unverzichtbares Gerät alle für Schülerinnen und Schüler. Viele Schulen setzen den Zugang zum Internet voraus, um Hausaufgaben online abzugeben und um sich selbständig nach dem Unterricht Wissen anzueignen. Insbesondere hat uns die Corona-Krise gezeigt, wie wichtig es ist, ein bzw. mehrere funktionierende Computer zu Hause zu haben für Homeschooling.

Der Preis

Gerade bei mehreren Kindern in der Familie kann die Anschaffung der Technik ein teures Vergnügen werden. Laut einer JIM-Studie besitzen ein Drittel der 12-bis 18-jährigen Jugendlichen keinen eigenen Laptop oder Computer. Wenn das Budget etwas geringer ausfällt, gibt es zwei Ideen, wie du beim Kauf sparen kannst:

 

  1. Schreibe dir genau auf, was der Computer leisten muss: Ist er nur da zum Schreiben und zum Recherchieren? Je besser du weißt, was du genau brauchst, desto weniger kaufst du dir einen teuren Computer, der mehr kann, als du eigentlich brauchst. Lese dazu mehr im Absatz „Ausrüstung“.
     
  2. Hast du dir schon einmal überlegt, einen refurbished Laptop zu kaufen? Die generalüberholen Computer werden mit Garantie ausgestattet und von Experten überprüft - und sind obendrauf günstiger als neu


 

Der Preis spielt natürlich beim Kauf eine große Rolle, aber achte darauf, kein defektes oder unbrauchbares Gerät aus einem Privatkauf zu kaufen, nur weil der Preis sehr attraktiv war. Am Ende zahlst du ggf. noch doppelt, wenn du dir ein neues Gerät kaufen musst.

 

👉​ Günstige Laptops unter 500 Euro

Die Ausrüstung eines Schüler-Computers

Computer und Laptops gibt es in unterschiedlichen Ausstattungen, Preisklassen und Leistung. Je nachdem, was der Nutzer mit seinem Gerät vorhat, kann man sich die jeweiligen Komponenten heraussuchen. Schüler brauchen anderen Anforderungen als Studenten, die ein Designstudium machen. Um die Basics zu kennen, muss man auch kein Computer. Profi sein, sondern nur ein paar grundlegende Komponenten eines Computers kennen:


 

  • RAM (Random Access Memory): Das ist der Arbeitsspeicher, über den alle laufende Prozesse abgewickelt werden. Umso höher die Zahl, desto mehrere Prozesse kann das Gerät gleichzeitig abwickeln. 
  • SSD: ist die Art des Speichers, bei den meisten Laptops nutzt man dieses Verfahren.
  • CPU (Central Processing Unit): Das ist der Hauptprozessor, der das Herz des Computers darstellt und somit die wichtigste Komponente ist. Umso mehr Einheiten (Cores) der Hauptprozessor besitzt, desto leistungsfähiger ist er. 
  • Grafikkarte: Sie erhält die Informationen direkt von einem Prozessor und wandelt die Daten in Bilder um. Für einen alltäglichen schulischen Gebrauch, muss man hier auf keine spezielle Grafikkarte setzen
  • Webcam und Video: beides sollte im Umfang mit dabei sein, damit die Kinder auch bei Onlineunterricht von zu Hause aus mit ihren Lehrer:innen und ihren Mitschüler:innen interagieren können.


Für eine Grundausstattung lohnt sich in einen mindestens 8 Gigabyte Speicher (RAM) und mindestens in einen 2-Kern-Prozessor (CPU) (bei etwas aufwändigen Programmen zu 4-Kerne greifen) zu investieren. Mehr ist für den Alltagsgebrauch nicht notwendig. Beim Speicher sollte mindestens 256 GB ausgewählt werden, wenn man zudem mit einem Cloud-Service arbeitet. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich für 512 GB entscheiden. Der Preis deines PCs ist von dieser Wahl abhängig.

 

So sieht das im Back Market Shop aus: 

 

 
laptops back market

Woher weiß man als Laie, welcher Prozessor jetzt 2 oder 4 Kerne hat?

Da hilft einfach nur kurz den Namen in einer Suchmaschine einzugeben und nachzuschauen. Nichts falsch machen kann man für einen Schülerlaptop mit einem Intel Core i3 (2 Kerne), Intel Core i5 (4 Kerne), Celeron oder Pentium Gold. Diese sind in vielzähligen Laptops verbaut (auch in Apple MacBooks vor dem Apple-eigenen M1 Chip) und gehören zu den günstigeren, jedoch leistungsfähigen CPUs. Außer Intel gibt es noch weitere Anbieter, wie zum Beispiel AMD. Hier kannst du zu Ryzen oder Athlon greifen, diese werden den Ansprüchen auf jeden Fall gerecht. 

 

Unsere Favoriten:
Welche Ausrüstung für den Computer?

Wer sich für einen Desktop-PC entscheidet, darf dabei nicht vergessen, die richtige Ausstattung dazuzukaufen. Was gehört alles dazu?

 

  • Monitor: Achte auf eine Display-Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln und einer Mindestgröße des Bildschirms von 14 Zoll.
  • Maus und Tastatur: müssen separat mit dazu gekauft werden

 

Es gibt außerdem noch All-in-One Desktop Computer, so wie der iMac, jedoch musst du auch hier eine Maus und eine Tastatur dazu kaufen. Auch hier gibt es die Möglichkeit eine refurbished Tastatur zu kaufen, denn heutzutage, kann man alles refurbishen :) 

 

👉​ Bei einem Laptop ist schon alle mehr oder wenig mit inbegriffen. Wer jedoch mehr Komfort sucht, kann sich auch einen Monitor, Tastatur und Maus dazu kaufen. Besonders, wenn man intensiver Stunden am Laptop verbringt, lohnt sich die Investition allemal. 

 

Ein wichtiger Punkt, der häufig vergessen wird, ist der Kauf von Software, wie Windows Office, welches Programme wie Excel oder Powerpoint beinhalten. Besonders für Schüler und Studenten ist dieser Aspekt wichtig. Das Betriebssystem (ob Mac iOs oder Windows) ist meistens im Preis mit dabei.

Unser Trick: Mit Windows Office Online, kannst du alle Programme von Windows kostenlos nutzen. 

 

Laptop oder PC (oder Tablet)?

Wie bereits angesprochen, liegt der Vorteil im Laptop darin, dass der Bildschirm und die Tastatur schon mit inbegriffen ist. Nichtsdestotrotz lohnt es sich, in eine zusätzliche Ausrüstung zu investieren, wenn man länger vor dem Laptop sitzt. 

 

Was ist der Vorteil eines Laptops für einen Schüler? 

  • Aufgrund seiner Größe kann der Laptop mit in die Schule genommen werden und auch zu Hause an unterschiedlichen Plätzen genutzt werden. Besonders bei kleiner Wohnungen, wo es keinen festen Platz für den Computer gibt, spricht diese Flexibilität für einen Laptop.


 

Was ist der Vorteil eines Desktop-PC für einen Schüler? 

  • Der Vorteil liegt in der Langlebigkeit der Desktop-PC, da ihre Komponenten - anders als beim Laptop. Ausgetauscht werden können. Somit kannst du den Laptop für wenig Geld für lange Zeit auf neuestem Stand der Technik halten. 

 

Was ist der Vorteil eines Tablets?

  • Sie sind unschlagbar in Sachen Mobilität, da sie wie ein Buch in die Tasche gesteckt werden können.
  • Lange Akkulaufzeit der meisten Geräte.

 

👉​ Große Vorsicht jedoch bei Tablets für den Schulgebrauch:

  • Tablets arbeiten mit Applikationen, die nicht immer ganz mit der Desktop Software zu vergleichen sind.
  • Die Bedienung durch den Touchscreen macht das flüssige Arbeiten mit dem Tablet kompliziert: besonders bei parallelen Arbeiten mit unterschiedlichen Programmen - zum Beispiel beim Erstellen einer Powerpoint Präsentation - ist es nicht so leicht, Schreiben, Recherchieren und das Erstellen der Präse mit dem Tablet hinzubekommen.

 

Wir empfehlen ein Tablet entweder für jüngere Schüler, da die Apps für einen leichteren Gebrauch sorgen. Oder als ein zusätzliches Hilfsmittel zum Laptop oder Desktop Computer. 

 

Lese hier alle Informationen durch zu: MacBook oder iPad

 

Unsere Favoriten:
Unsere Vorschläge für Schüler-Laptops

Von der Marke HP gibt es immer zuverlässige und günstige Modelle, wie zum Beispiel 

 

⭐​ Unter 300 Euro:

  • Das HP Elitebook 840 G3. Bei diesem Modell hast du alles mit dabei, was wir oben besprochen haben: 8 GB RAM, 14 Zoll Bildschirm, i5 2,4 Ghz CP und 256 GB Speicher. Derzeit kannst du das HP Elitebook 840 G3 refurbished für unter 300 Euro bei Back Market kaufen.
  • Das Lenovo Thinkpad T470 passt von der Ausstattung genauso gut und kostet derzeit um die 260 Euro. 
  • Das günstigste Notebook in der Auflistung ist der refurbished Dell Latitude 5480 mit knapp 220 Euro mit einem LED-Display.
     

⭐​ Unter 500 Euro:


⭐​ Unter 600 Euro:

  • Das Lenovo ThinkPad X1 Yoga ist für alle, die es flexibel mögen. Es ist ein Convertible-Laptop, den man als Laptop, aber auch wie ein Tablet nutzen kann. Es ist etwas teurer und du erhältst es refurbished für circa 530 Euro. 
  • Für Apple-Liebhaberunter den Schülern  gibt es das MacBook Pro 2017 mit Retina Bildschirm und USB-Anschlüsse. Bei den neuen MacBooks brauchst du immer einen Adapter, um USB-C nutzen zu können. Das MacBook Pro 2017 refurbished erhältst du für knapp 600 Euro.

 

Um den Laptop Preis günstig zu halten, überlege dir im Vorfeld genau, was du genau braucht.

 
Unsere Favoriten:
Das Fazit zum Schüler Laptop

Den richtigen Computer für einen Schüler zu finden ist nicht immer leicht, aber mit den Grundkenntnissen, die wir hier besprochen haben, bist du nun bestens für die Challenge vorbereitet. Wenn du diese drei Punkte berücksichtigt, dann steht deinem nächsten Notebook nichts mehr im Wege:

 

  • Achte darauf, dass der Computer die passende Leistung mitbringt. 
  • Überlege einen refurbished PC zu kaufen, um nicht nur der Natur, sondern auch deinem Geldbeutel was Gutes zu tun.
  • Denke daran, dass du noch Accessoires, wie Maus oder Software dazu kaufen musst.
tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel