iPhone 14 im Test: Was ist wirklich neu im neuen Spitzenmodell von Apple?

Das mit Spannung erfüllte Warten auf die Vorstellung des iPhone 14 hat endlich ein Ende. Leaks über Satellitennotdienste, mehr Wasser- und Staubschutz sowie Verbesserungen bei der Kamera haben Apple-Fans auf das neue iPhone 14 gespannt gemacht. In diesem Testbericht gehen wir auf alle Funktionen des neuen iPhone 14 ein, damit du einen vollständigen Überblick darüber bekommst, was wirklich neu ist und was nur ein Hype.

Ein iPhone 14 Pro
Wann wurde das iPhone 14 veröffentlicht?

 

Apple hat das iPhone 14 am 7. September 2022 während seiner Keynote in Cupertino, Kalifornien, vorgestellt. Es gibt vier Modelle in der iPhone 14 Serie:

 

  • iPhone 14: das Basismodell, welches das iPhone 13 ersetzt
  • iPhone 14 Plus: eine größere Version, die sich deutlich vom iPhone 13 Mini des letzten Jahres unterscheidet
  • iPhone 14 Pro: eine verbesserte Version des iPhone 14
  • iPhone 14 Pro Max: eine größere Version des Pro-Modells

 

Nachdem wir nun die iPhone 14 Modelle vorgestellt haben, wollen wir uns nun den getesteten Eigenschaften widmen und sehen, wie viel sich im Vergleich zu den vorherigen iPhones wirklich geändert hat.

 

 

Wie viel Speicherplatz hat das iPhone 14?

 

Die Speicheroptionen für die iPhone 14 Serie sind die gleichen wie beim iPhone 13: 128, 256 und 512 GB für das iPhone 14 und 14 Plus, während das Pro und Pro Max auch mit 1 TB Speicher erhältlich sind

 

Wie bei früheren Apple-Geräten gibt es auch beim iPhone 14 keine Option für einen erweiterbaren Speicher. Ein Grund dafür, dass iPhones keinen externen Speicher haben, ist, dass er tendenziell langsamer ist als der interne Speicher des iPhones. Das Hinzufügen eines SD-Kartensteckplatzes auf dem iPhone könnte die Geschwindigkeit und Qualität, für die sie bekannt sind, beeinträchtigen.

 

Der Preis könnte ein weiterer Grund für Apples Entscheidung sein, auf externen Speicher zu verzichten. Indem Apple das iPhone 14 mit verschiedenen Speicherkapazitäten anbietet, kann der Preis bei jeder Speicherstufe angehoben werden.

 

 

Der Preis des iPhone 14

 

Apple iPhones sind High-End-Telefone, und sie haben einen hohen Preis (vor allem, wenn man sie neu kauft). Die Preisstruktur des Apple iPhone 14 ist keine Ausnahme von der allgemeinen Regel, dass mehr Speicherplatz, ein größerer Bildschirm und verbesserte Funktionen mehr Geld kosten. Da es kein Mini-iPhone mehr gibt, mögen die Preise für das iPhone 14 höher erscheinen, aber sie sind eigentlich ziemlich konsistent mit dem, was wir bei der Veröffentlichung des iPhone 13 gesehen haben.

 

Wenn du die Geduld hast, ein paar Monate auf ein refurbished iPhone 14 zu warten, kannst du sicherlich etwas Geld sparen und trotzdem das neueste iPhone in die Hände bekommen. Du willst nicht warten? Hier sind die Apple iPhone 14 Neupreise:

 

Modell /Speicher 128 GB 256 GB 512 GB 1 TB
iPhone 14 999 € 1129 € 1389 € -
iPhone 14 Plus 1149 € 1279 € 1539 € -
iPhone 14 Pro 1299 € 1429 € 1689 € 1949 €
iPhone 14 Pro Max 1449 € 1579 € 1839 € 2099 €

(Preise von Apple.com/de/ 12.09.2022)

 

Apple verspricht seinen Kunden Jahr für Jahr das "fortschrittlichste Smartphone aller Zeiten", was dazu beiträgt, dass das neueste Apple iPhone so verlockend klingt, dass es sich lohnt, das ganze Geld auszugeben. Aber wenn du das iPhone 14 mit den Vorgängermodellen verglichen hast, wirst du feststellen, dass du die meisten gewünschten Funktionen auch mit einem früheren Modell bekommen kannst.

In diesem Fall kannst du dich glücklich schätzen: Du kannst viel günstigere Angebote für vergleichbare Modelle wie das Apple iPhone 13 und das iPhone 12 finden.

 

 

Die Größe des Apple iPhone 14

 

Bei der Bildschirmgröße des iPhone 14 gibt es zwei Möglichkeiten: 6,1 Zoll (15,49 cm) oder 6,7 Zoll (17,02 cm). Das iPhone 14 und 14 Pro haben die beliebte 6,1-Zoll-Displaygröße, während das iPhone 14 Plus und 14 Pro Max das größere 6,7-Zoll-Display für diejenigen haben, die einen großen Bildschirm bevorzugen. 

 

Auch wenn man das Mini vermissen wird, ist es schön, dass man die Möglichkeit hat, ein größeres Display zu haben, ohne auf das Pro Max Modell upgraden zu müssen.

 

 

Der Prozessor

 

Viele haben erwartet, dass das iPhone 14 einen brandneuen Chip bekommen würde. Apples neuer A16 Bionic Chip ist jedoch nur im iPhone 14 Pro und Pro Max verfügbar. Das ist eine ziemliche Abweichung von früheren Generationswechseln. In der Vergangenheit hat Apple in jedem Modell der Reihe einen neuen Chip eingebaut (obwohl die Pro-Versionen einen verbesserten Chip enthielten). Zum Beispiel hat jedes iPhone 13 Modell den A15 Chip, aber das 13 Pro und das Pro Max haben einen verbesserten A15 Chip mit einem zusätzlichen Kern.

 

👯 Zwillingsalarm: Das iPhone 14 und 14 Plus haben denselben A15 Bionic Chip, der auch im iPhone 13 Pro und Pro Max steckt.

 

Dieser A15-Chip hat eine 6-Kern-CPU: 2 Kerne für mehr Leistung und 4 Kerne für mehr Effizienz. Das ist aber noch nicht alles: Er verfügt auch über eine 5-Kern-GPU, die für ein ruckelfreies Erlebnis beim Zocken und anderen leistungshungrigen Aufgaben sorgt.

 

Der neue Apple A16 Bionic Chip ist nur im iPhone 14 Pro und Pro Max zu finden. Auf den ersten Blick sehen die technischen Daten vertraut aus: 

 

  • 6-Kern-CPU mit 2 Leistungs- und 4 Effizienzkernen
  • 5-Kern-GPU
  • 16-Kern Neural Engine

 

Apple hat zwar keine Details darüber veröffentlicht, wie sehr sich der A16 Chip von seinem Vorgänger unterscheidet, behauptet aber, dass es sich um den bisher leistungsstärksten Smartphone-Prozessor handelt.

 

Während die meisten Nutzer wahrscheinlich keinen großen Unterschied in der alltäglichen Leistung bemerken werden, kann der Chip insbesondere bei erweiterten Kamerafunktionen für ein flüssigeres Erlebnis sorgen und ermöglicht eine bessere Energieeffizienz.

 

 

Unsere Favoriten:
Akkulaufzeit

 

Die "ganztägige" Akkulaufzeit des Apple iPhone 14 ist eines der größten Verkaufsargumente von Apple für dieses Gerät. Wie frühere iPhones hat es einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku und MagSafe für kabelloses Laden. Außerdem kann es sehr schnell aufgeladen werden. Wenn du also wenig Zeit hast, kannst du es in 30 Minuten bis zu 50 % aufladen (dazu musst du allerdings ein Ladegerät mit 20 W oder mehr separat kaufen).

 

Die iPhone 14 Modelle haben größere Akkus, die etwa eine Stunde länger halten als die des iPhone 13, zumindest wenn es um das Ansehen von Videos geht. Das iPhone 14 hält nach Apple bis zu 20 Stunden bei der Videowiedergabe, 16 Stunden beim Videostreaming und 80 Stunden bei der Audiowiedergabe durch. 

 

Zum Vergleich: Der Akku des iPhone 13 hält bis zu 19 Stunden bei der Videowiedergabe, 15 Stunden beim Videostreaming und 75 Stunden bei der Audiowiedergabe.

 

Die längste Batterielaufzeit bei der Audiowiedergabe hat das iPhone 14 Plus mit bis zu 100 Stunden. Die iPhone 14 Pro Modelle bieten ebenfalls eine beeindruckend lange Akkulaufzeit mit bis zu 29 Stunden Videowiedergabe. Vergangene Tests mit den Vorgängermodellen haben jedoch gezeigt, dass bei den Angaben der Akkulaufzeit in der Regel von einem Idealfall ausgegangen wird. In der Realität liegen die tatsächlichen Akkulaufzeiten deutlich unter den von Apple angegebenen.

 

🔋 Hier siehst du, wie lange die Batterie der einzelnen iPhones 14 Modelle hält:

iPhone 14 20 Stunden Videowiedergabe 16 Stunden Videostreaming 80 Stunden Audiowiedergabe
iPhone 14 Plus 26 Stunden Videowiedergabe 20 Stunden Videostreaming 100 Stunden Audiowiedergabe
iPhone 14 Pro 29 Stunden Videowiedergabe 20 Stunden Videostreaming 75 Stunden Audiowiedergabe
iPhone 14 Pro Max 29 Stunden Videowiedergabe 25 Stunden Videostreaming 95 Stunden Audiowiedergabe

 

 

Design und Display des iPhone 14

 

Apple hat einige kleinere Verbesserungen am Design und am Display des iPhone 14 vorgestellt. Bevor wir die neuen Geräte vorstellen, gehen wir auf die grundlegenden Spezifikationen wie Displaygröße und -auflösung ein:

 

Wie sein Vorgänger hat das iPhone 14 die gleiche diagonale Anordnung der Rückkamera und eine kleinere Aussparung, die dem Design des iPhone 13 ähnelt. Die Oberfläche besteht aus dem sogenannten Ceramic Shield auf der Vorderseite und einer Glasrückseite für kabelloses Laden. 

 

Das iPhone 14 ist in fünf Farben erhältlich: 

  • Lila
  • Mitternacht (schwarz)
  • Starlight (weiß)
  • PRODUCT RED (Rot)
  • Blau

 

Drei dieser Farben wurden von den Farben des iPhone 13 übernommen. Nur die lila und blauen Farbtöne sind neu. Beides sind hübsche, hellere Pastelltöne, die der Farbauswahl ein frisches Update geben. Mehr Infos zu den Farben der iPhone 14 Modelle findest du hier.

 

Das iPhone 14 hat ein 6,1 Zoll (15,49 cm) großes OLED-Display mit abgerundeten Ecken. Es liegt mit seinem geschwungenen Design gut in der Hand und fühlt sich ergonomisch an. Es hat außerdem eine Auflösung von 2532 x 1170 Megapixeln bei 460 ppi, mit einem Display, das sich besonders gut für den Außenbereich eignet. 

 

Das iPhone 14 Plus bietet ein größeres Display mit einer Diagonale von 6,7 Zoll (17,02 cm) und einer Auflösung von 2778 x 1284 Megapixeln bei 458 ppi. Für alle, die große Smartphones lieben, ist es eine solide Option. Der größere Bildschirm eignet sich perfekt zum Spielen von Videospielen und zum Anschauen von Filmen.

 

Apple hat die Helligkeit des iPhone 14 Displays auf 800 Nits maximale Helligkeit (normal) und 1200 Nits Spitzenhelligkeit (HDR) erhöht. Das iPhone 14 verfügt zudem über eine verbesserte thermische Leistung, die dem Druck länger standhält, was es zu einem idealen Gerät für Gamer macht.

 

Im Folgenden sind die Display-Spezifikationen aller iPhone 14 Modelle aufgeführt:

  • iPhone 14: 6,1-Zoll-OLED-Display; 2532 x 1170 Pixel Auflösung bei 460 ppi
  • iPhone 14 Plus: 6,7-Zoll-OLED-Display; 2778 x 1284 Pixel Auflösung bei 458 ppi
  • iPhone 14 Pro: 6,1-Zoll-OLED-Display; Auflösung: 2556 x 1179 Pixel bei 460 ppi
  • iPhone 14 Pro Max: 6,7-Zoll-OLED-Display; Auflösung 2796 x 1290 Pixel bei 460 ppi

 

 

 
Das Always-On-Display

 

Die Funktion "Always-On-Display" mag für iPhones neu sein, für andere Smartphones, insbesondere für Android-Geräte, ist sie jedoch ein alter Hut (bei diesen Geräten wird sie oft als Ambient Display bezeichnet).

 

Du bist es leid, auf den Bildschirm zu tippen oder dein iPhone hochzuheben, um die Uhrzeit abzulesen? Jetzt musst du dir diese Mühe nicht mehr machen. Mit dem Always-On-Display kannst du wichtige Benachrichtigungen und Informationen auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Der Bildschirmhintergrund wird automatisch abgedunkelt.

 

Die Funktion "Always-On-Display" ist nur für die Modelle iPhone 14 Pro und Pro Max verfügbar. Für diese Funktion wird eine niedrige Bildwiederholfrequenz von 1 Hz bis 20 Hz verwendet, um die Batterielebensdauer zu schonen, aber es bleibt abzuwarten, ob dies die Batterielebensdauer im realen Gebrauch beeinträchtigt. 

 

Laut Apple schaltet sich der Bildschirm aus, wenn du dein iPhone mit der Vorderseite nach unten auf eine beliebige Oberfläche legst oder es in die Tasche steckst. Du hast auch die Möglichkeit, das Always-On-Display in den Einstellungen auszuschalten, um so Batterie zu sparen.

 

🥁 Jetzt kommt der Moment, auf den wir alle gewartet haben (Trommelwirbel einfügen, bitte): die Dynamic Island.

 

 

Was ist die Dynamic Island des iPhone 14?

 

Die Dynamic Island ist eine neue Funktion auf dem iPhone 14 Pro und Pro Max, die den Kameraausschnitt auf dem Display nutzt (RIP Notch). Anstelle der Aussparung verfügt das iPhone 14 über eine pillenförmige Aussparung, mit der du mit deinen Benachrichtigungen und Nachrichten interagieren kannst. 

 

Die Pillenform ist dynamisch, denn sie kann ihre Form ändern, je nachdem, was sie gerade tut, wobei einige Apps in einer eigenen Kugel angezeigt werden. Viele iPhone-Funktionen, einschließlich FaceID, können über diese Funktion aufgerufen werden. Die Dynamic Island in Aktion zu sehen, war definitiv ein Höhepunkt der Apple Keynote.

Die Dynamic Island ist in der Tat beeindruckend. Es ist eine kreative Mischung aus Hardware und Software, die ein willkommenes Redesign für den notwendigen Kameraausschnitt darstellt. Aber keine Sorge: Die TrueDepth-Kamera, die für FaceID verwendet wird, befindet sich immer noch in den iPhone 14 Pro-Modellen, aber sie nimmt weniger Platz auf dem Bildschirm ein als zuvor.

 

 

iOS 16 Aktualisierungen

 

Auf dem iPhone 14 ist iOS 16 vorinstalliert. Viele der Änderungen, die mit iOS 16 kommen, ermöglichen eine stärkere Personalisierung. Benachrichtigungen werden am unteren Rand des Sperrbildschirms angezeigt, mit einer zusätzlichen Funktion, die es dir ermöglicht, Live-Aktivitäten wie eine Uber-Fahrt oder Sportergebnisse anzuzeigen, ohne dein Telefon zu entsperren.

 

Auch bei iMessage wird es Änderungen geben. Mach dich bereit für die Option, gesendete SMS zu bearbeiten und sogar zu löschen. iOS 16 ist ein großes Update, aber Apple ist ziemlich gut darin, seine Geräte lange zu unterstützen - du kannst es also auf jedem kompatiblen iPhone ausprobieren, ohne ein neues zu kaufen.

 

 

Unfallerkennung

 

Auf der Apple Keynote wurde besonders hervorgehoben, wie Apple Produkte typische alltägliche Aktivitäten wie das Autofahren verändern können. Ein Beispiel dafür ist die Unfallerkennung, eine Funktion des neuen Kraftsensors des iPhone 14, die erkennen kann, ob du einen Autounfall hattest. 

 

Der Sensor des iPhone 14 wird aktiviert, sobald man sich in Bewegung setzt. Er verfügt über einen fortschrittlichen Beschleunigungsmesser und ein Gyrometer, welche zusammen jede plötzliche unerwartete Bewegung erkennen können. Ein Barometer kann Druckänderungen messen, die mit dem Auslösen eines Airbags einhergehen. Das Mikrofon erkennt auch laute Aufprallgeräusche.

 

Wenn während der Fahrt eine Anomalie auftritt, die auf einen Unfall hindeutet, kontaktiert das iPhone den Notdienst, wenn du nicht reagierst. Die Meldung auf dem Telefon lautet dann etwa so: "Sieht aus, als hätten Sie einen Unfall gehabt. Das iPhone löst ein Notrufsignal aus, wenn Sie nicht reagieren. 

 

Die Unfallerkennung ist auch eine neue Funktion der Apple Watch Series 8, die über denselben fortschrittlichen Beschleunigungsmesser und Gyrometer verfügt.

 

 

Unsere Favoriten:
iPhone 14 Kamera

 

Die aktualisierte Kamera des iPhone 14 könnte seinen Vorgängern den Rang ablaufen. Ähnlich wie das iPhone 13 haben das neue iPhone 14 und 14 Plus ein Dual-Kamera-System mit 12 Megapixeln auf der Rückseite und eine TrueDepth-Frontkamera. Der Hauptunterschied besteht in der Frontkamera der iPhone 14 Modelle, die zusätzlich über einen Autofokus verfügt, um die Qualität der so wichtigen Selfies zu verbessern.

 

Die neue Hauptkamera des iPhone 14 verfügt außerdem über einen größeren Sensor und eine größere Blende, die 49 % mehr Licht durchlässt, um bessere Bilder zu machen, selbst wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. Die verbesserte Blende und die Sensor-Shift-Bildstabilisierung eignen sich besser für Aufnahmen von sich schnell bewegenden Objekten.

 

Das Kamerasystem des iPhone 14 Pro und Pro Max hat einen großen Sprung bei den Megapixeln gemacht. Das Pro-Kamerasystem verfügt über eine 48-Megapixel-Hauptkamera, die für unglaublich detailreiche Fotos sorgt.     

 

Auch die Videoaufzeichnung erfährt mit dem iPhone 14 ein Upgrade durch den Action-Modus. Der Action Mode stabilisiert Bewegungen und sorgt so für ein flüssigeres Ergebnis, wenn man sich während der Aufnahme bewegt. Eine ähnliche Technologie gibt es auch bei anderen Kameras, z. B. bei GoPro-Geräten, aber dies ist das erste iPhone, das über so etwas verfügt. 


Auch lesenswert: Was kann die Kamera des iPhone 14?

 

 

iPhone 14 Konnektivität

 

Mit dem iPhone 14 hat Apple zum ersten Mal eine Satellitenverbindung eingeführt. Alle Modelle der iPhone 14-Reihe verfügen über diese Funktion, die es Nutzern ermöglicht, an abgelegenen Orten, die keinen Mobilfunkempfang haben, Nachrichten über Satellit zu versenden. 

 

Die Satellitenverbindung ist für die Kontaktaufnahme mit Notdiensten gedacht und ersetzt nicht den Dienst des Mobilfunkanbieters. Das iPhone 14 ermöglicht 5G-Verbindungen mit Wi-Fi 6 und einem Bluetooth-Band von 5.3. Weitere unterstützte Verbindungen sind: 

 

  • LTE
  • GSM/ EDGE
  • Ultrabreitband
  • NFC 

 

Das iPhone 14 unterstützt auch keine physischen SIM-Karten mehr, sondern verwendet stattdessen eine digitale eSIM, die laut Apple sicherer ist und mehrere Telefonnummern unterstützt.

 

 

Was ist der Unterschied zwischen dem iPhone 14 und dem iPhone 14 Pro?

 

Die Dynamic Island ist der auffälligste Unterschied zwischen dem iPhone 14 und dem iPhone 14 Pro. Das Ersetzen der Kerbe auf der Vorderseite des Displays durch die pillenförmige Aussparung (und die Interaktivität) verleiht den Pro-Modellen ein völlig anderes Aussehen, während das iPhone 14 und 14 Plus immer noch sehr wie das iPhone 13 (und 12) aussehen.

 

  • Wie die früheren Pro-Modelle verfügen auch das 14 Pro und das Pro Max über eine dritte Kameralinse auf der Rückseite und eine höhere Megapixelzahl als die des 14 und 14 Plus.
  • Ein weiterer signifikanter Unterschied ist der neue A16 Bionic Chip in den Pro-Modellen, während die Standardmodelle mit dem A15 Chipsatz ausgestattet sind.

 

Wie schon bei der iPhone 13 Serie gibt es auch bei den 14 Pro Modellen eine Option mit 1 TB Speicher. Auch die Akkulaufzeit ist bei den Pro-Modellen länger als beim Standard-iPhone 14. Wenn du jedoch nur ein größeres Display suchst, kannst du das jetzt mit dem iPhone 14 Plus bekommen, ohne das Pro kaufen zu müssen.

 

👉​ iPhone 13 vs iPhone 14

Fazit von unserem Test

 

Zweifellos gibt es ein paar Neuerungen in der neuen iPhone 14 Serie, vor allem bei den Pro und Pro Max Modellen. Wenn du ein viel älteres iPhone verwendest, ist es vielleicht an der Zeit für ein Upgrade - aber du kannst einen Großteil der gleichen Technologie, die in einem iPhone 14 steckt, auch mit einem refurbished iPhone 13 oder iPhone 12 bekommen.


Der A15-Chip im iPhone 14 und 14 Plus ist derselbe wie im iPhone 13 Pro und 13 Pro Max (und du bekommst ein Pro-Kamerasystem mit einer dritten Linse auf der Rückseite, die es im Standard-iPhone 14 nicht gibt). Wie immer kommt es darauf an, welches Gerät du derzeit besitzt und ob dein Handy noch funktioniert. Besitzt du ein iPhone 6S, welches jetzt nicht mehr mit neuen Updates versorgt wird, kann es durchaus interessant sein, zu einem iPhone 13 oder iPhone 14 zu greifen - wenn du das Budget dafür hast. Funktioniert dein Handy noch einwandfrei, dann brauchst du nicht unbedingt jetzt gleich wieder upgraden

 

 

Kauf von refurbished iPhones

 

Mit der Veröffentlichung des iPhone 14 sind die Preise für ein neues iPhone 13 oder iPhone 12 bereits gesunken. Noch günstiger werden iPhone 13 und iPhone 12, wenn du stattdessen gebrauchte oder refurbished Geräte kaufst. 

 

Da viele Leute auf den iPhone 14-Zug aufgesprungen sind, gibt es jede Menge gebrauchte Geräte, die für einen Bruchteil des Preises erhältlich sind und fast genauso leistungsfähig sind. Außerdem trägt der Kauf eines refurbished iPhones dazu bei, Elektroschrott zu vermeiden, sodass du mit gutem Gewissen nachhaltig einkaufen kannst.

 

Wenn du ein refurbished iPhone aus einer seriösen Quelle kaufen, ersparst du dir die Unsicherheit und den Ärger mit Verkäufern, von denen du nicht weißt, ob du ihnen vertrauen kannst. Bei Back Market werden die verkauften Geräte von Experten erneuert und getestet. Wir verfügen über ein transparentes Bewertungssystem, mit dem du den genauen Zustand des Geräts kennst. 

 

Auf jedes Gerät bei Back Market erhältst du eine 24-monatige Extragarantie zusätzlich zur gesetzlichen Garantie von 24 Monaten!

 

 

Aufrüsten? Verkaufe uns dein altes Handy!

 

Wenn du dich für ein Upgrade deines Smartphones entscheidest, geben wir dir Geld für dein altes Gerät. Finde heraus, was dein altes Gerät wert ist, und verkaufe dein iPhone. Dadurch freut sich nicht nur dein Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Denn durch den Verkauf und die Erneuerung von Handys wird Elektroschrott reduziert.

Unsere Favoriten:
Back Market logo
Von Back Market, dem führenden Marktplatz für erneuerte Technik

Unsere Mission ist es, erneuerte Tech Mainstream zu machen. Aus Alt mach sozusagen „Neu Neu“.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?