Läuft bei ihm! Der Samsung Galaxy S9 Akku im Check

Refurbished heißt nicht langsamer.

Samsung Galaxy S9 Akku

Eine Einführung

März 2018: Samsung präsentierte mit dem Galaxy S9 ein frisches Flaggschiff auf dem Smartphone-Markt. Gemeinsam mit dem Galaxy S9 Plus gehörte es über viele Monate zu den besten Mobiltelefonen der Welt. Ein Augenmerk richten Tests und User stets auf den Akku: Wie lange hält er im Neuzustand durch und wie lässt sich die Laufzeit optimieren?

 

Heute ist das Samsung Galaxy S9 ein Klassiker, der weiterhin im Handel ist – doch wie sieht es mit der Kapazität aus? Ist der Samsung Galaxy S9 Akku schnell leer oder kannst du beruhigt damit tagelang unterwegs sein? Wir machen den Check und geben clevere Tipps, wie du die Laufzeit deutlich maximieren kannst. 💪

Kurzüberblick: Das ist das Samsung Galaxy S9

Ein elegantes Design, ein noch immer aktuelles und stabiles Betriebssystem, solide CPU- und RAM-Werte: Das Samsung Galaxy S9 kann sich bis heute absolut sehen lassen.

Die Eckdaten im Überblick:

 

  • Displaygröße: 5,8 Zoll
  • Auflösung: 2.960 × 1.440 Pixel
  • Betriebssystem bei Auslieferung: Android 8.0 „Oreo“
  • Hauptkamera: 12 Megapixel Vario-Blende
  • Arbeitsspeicher / RAM: 4 Gigabyte
  • interner Speicher: 64 / 256 GB
  • Speicherkarte: microSDXC mit bis zu 400 GB
  • Akku Kapazität: 3.000 mAh

 

🔋 Was hat es mit der Akkukapazität von 3.000 mAh im Detail auf sich?

Das Kürzel mAh steht für Milliamperestunden und bezeichnet die Stromstärke. Der Wert hat folglich mit der Leistung erst einmal nichts zu tun, sondern gibt lediglich an, dass die Batterie eine Stunde lang mit einer Kraft von 3.000 mA (Milliampere) oder drei Stunden mit 1.000 mAh arbeitet, bis sie vollständig entladen ist. In den Smartphone-Alltag lässt sich diese Tatsache kaum transportieren, denn die Nutzer interessiert etwas anderes:

Wie lange hält der Samsung Galaxy S9 Akku im Betrieb aus, sprich, beim Telefonieren, Surfen, Nachrichten schreiben, zocken oder fotografieren? Wichtig für ältere Geräte wie das Galaxy S9 ist auch, wie viele Lade- und Entladezyklen möglich sind, ohne dass die Kapazität leidet.

 

🔋  Kannst ich den Akku bei diesem Gerät selbst reparieren?

Leider machen es einem die großen Hersteller immer noch nicht leicht, mit einem Werkzeug die Smartphones zu Hause zu reparieren. Du hast die Möglichkeit über das Internet Reparatur-Kits zu kaufen, die verschiedenen Werkzeuge enthalten. So hast du die Möglichkeit zu Hause den Akku zu wechseln. Sei nur vorsichtig bei der Handhabe, sodass dein Smartphone auch danach noch funktioniert.

 

 

Unsere Favoriten:

Wie gut ist der Samsung Galaxy S9 Akku?

Eine Stromstärke von 3.000 mAh im Akku ist im Vergleich ziemlich gut. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund des Handy-Baujahrs: 2018 war das Samsung Galaxy S9 auch aufgrund der erfreulich ausdauernden Batterie ein Liebling unter den Android-Smarthone-Fans. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Galaxy S8, blieb die Kapazität zwar gleich, doch durch ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Hard- und Software kitzelte das S9 wesentlich mehr aus der Leistung heraus.⚡ In Tests ließ sich eine um rund 30 Prozent längere Laufzeit bei der Nutzung und im Standby beobachten.

 

Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus? Im Neuzustand hält das Samsung Galaxy S9 bei moderater Nutzung circa zwölf Stunden durch, das S8 schaffte neun Stunden. Mehr Bildschirmzeit lässt die Kapazität schneller dahin schmelzen, um die sechs Stunden sind dann drin. Im Standby kannst du das Ladekabel sogar über lange Zeit vergessen: Bis zu 37 Stunden (statt 29) ist das S9 startbereit.

Stellt sich nur noch die Frage, über welchen Zeitraum hinweg du in den Genuss dieser Ausdauer kommst. Mit dieser Frage haben sich auch Experten bereits beschäftigt und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen: Nach 800-mal Auf- und Entladen hat ein 3.000-mAh-Akku nur knapp 20 Prozent seiner Kapazität verloren. So errechneten sie eine Lebensdauer von mindestens zwei Jahren.

 

💡 Tipp: Der Akku-Status des Geräts lässt sich in den Einstellungen unter dem Punkt „Batterie“ – „Batteriezustand“ prüfen. Dort hast du die Möglichkeit zu sehen, wie sich die Kapazität im Vergleich zum Neuzustand verändert hat.

 

 

 
Das Samsung Galaxy S9

Die Samsung S9 Akku Kapazität im Vergleich

Der Samsung Galaxy S9 Akku ist zweifellos ein starkes Argument, das Handy in Betracht zu ziehen und das bis heute. Doch wie schlägt es sich im Vergleich mit anderen Modellen? Wir haben uns drei beispielhaft angeschaut:

 

 

⚫  Das Galaxy S20: Wie sieht der Akkuvergleich aus?
 

Im Galaxy S20 aus dem Jahr 2020 steckt ein Akku mit einer Stromstärke von 4.000 mAh. Bei intensiver Nutzung ergibt das eine Laufzeit von rund 7,5 Stunden und damit rund 1,5 Stunden länger als das S9.

 

⚫  Das iPhone 11: Top oder Flop?

Das iPhone 11 wartet mit ähnlicher Kapazität auf wie das Galaxy S9: Apple integriert einen 3.110 mAh starken Akku. Power-User können sich allerdings über mehr Zeit mit dem Phone freuen: erst nach knapp 7,5 Stunden macht die Batterie schlapp. Mit nur wenig mehr Stromstärke schafft es Apple, ein wesentliches Plus an Zeit aus dem Akku herauszukitzeln. Im iPhone 11 Test haben wir uns viele weitere spannende Merkmale des Apple Lieblings angeschaut und analysiert. 

 

⚫  Neuer gehts kaum: Modell Mi 11 Ultra

Der chinesische Hersteller Xiaomi entwickelt sich Schritt für Schritt, aber sicher, zum Geheimtipp für High-End-Handys mit starken Funktionen. Der Akku im Modell Mi 11 Ultra, das im Frühjahr 2021 auf den Markt kam, leistet 5.000 mAh und gehört damit zu den Boliden unter den Smartphone-Batterien. Das bedeutet jedoch nicht zwingend, dass sie länger durchhält. Die tatsächliche Laufzeit hängt letztendlich stark von der weiteren Hardware ab wie etwa vom Prozessor. Im Test schaffte das Xiaomi Mi 11 Ultra bei intensiver Nutzung gerade einmal knapp 8,5 Stunden.

 

 

 

 

Unsere Favoriten:

Mehr davon! So verlängerst du die Akkulaufzeit des Galaxy S9 Akkus

Nur sechs Stunden? Da geht doch noch was – oder? Und wie: Es gibt so manchen Trick, wie du die Laufzeit der Batterie im Galaxy S9 maximieren kannst. Auch bei intensiver Nutzung brauchst du es dann nicht so schnell an eine Stromquelle anzuschließen. Hier sind unsere Tipps:

 

  • Das Smartphone macht das schon: Das Samsung Galaxy S9 hat bereits einen Energiesparmodus integriert. Er regelt sämtlich nicht notwendigen Funktionen herunter. Das macht sich hinsichtlich der Laufzeit deutlich bemerkbar. Die Einstellung erlaubt verschiedene Stufen, je höher, desto eingeschränkter ist der Nutzungumfang des Telefons.
     
  • Schluss machen: Beende Apps stets vollständig, wenn du sie nicht mehr benötigst. Sie ziehen sonst im Hintergrund Energie. Auch Hintergrundaktivitäten zu unterbinden, spart Strom. Diese sorgen ansonsten etwa für die Standortermittlung, auch ohne, dass du die fragliche App nutzt.
     
  • Im Dunkeln ist gut munkeln: Die wohl einfachste und sehr effektive Möglichkeit, die Akkulaufzeit zu verlängern, ist die Displayhelligkeit herunter zu regeln. Schon wenige Prozent genügen. Auf das Nutzererlebnis und die Farbdarstellung hat das praktisch keinen Einfluss.
     
  • Auszeit bitte: Nach einiger Zeit der Nichtnutzung schaltet das Smartphone in den Standby-Modus. Den Moment des Timeouts kannst du individuell festlegen. Je kürzer das Display eingeschaltet bleibt, desto besser für die Batterie. Tipp: Du findest die Option in den Einstellungen unter „Anzeige“ und „Bildschirm-Timeout“.
     
  • Es wird pixeliger: Von Haus beträgt die Auflösung des Samsung Galaxy S9 1440 x 2960 Pixel. Klar, mehr Auflösung ergibt eine noch knackigere Darstellung – doch mal ehrlich, brauchst du das wirklich immer? Um Nachrichten zu schreiben oder im Web zu surfen, eher nicht. Gut, dass du die Auflösung verringern und damit den Akku schonen kannst. Die Einstellung findest du im Anzeigen-Menü unter Bildschirmauflösung.

Das Samsung Galaxy S9 refurbished kaufen – lohnt sich das?

Der Akku im Galaxy S9 liefert selbst nach einigen Jahren Nutzung starke Werte. Ein guter Grund, nach einem refurbished Handy zu suchen: Bei Back Market findest du nur sorgfältig geprüfte und generalüberholte Smartphones, deren Akkukapazität bei mindestens 85 Prozent im Vergleich zum Neuzustand liegt. Wenn du dich jetzt fragst, wie viel das S9 kostet, dann raten wir dir dazu, unseren Artikel zum Galaxy S9 Preis zu lesen. Hier haben wir die Preisentwicklung beobachtet und eine Empfehlung für dich geschrieben.

Außerdem erhältst du eine Garantie, die du bei gebrauchten Geräten zum Beispiel nicht erhältst: Eine 24-Monate Extragarantie und ein 30 Tage Rückgaberecht - so steht deinem Kauf nun nichts mehr entgegen. 

 

Unsere Favoriten:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel