Das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G im Test: Was kann das High-End-Smartphone wirklich?

Refurbished endlich günstig zu kaufen.

Galaxy S20 Ultra

Daten und Fakten: Das ist das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G

Samsung stellte das Galaxy S20 Ultra 5G im Februar 2020 als ultimatives Luxus-Smartphone vor. Display, Kamera, Prozessor und Performance sollten Maßstäbe setzen. Beim Release noch vergleichsweise neu war die Unterstützung des neuen Mobilfunknetzes 5G. So ist diese Version des S20 Ultra mit zukunftsweisenden Features ausgestattet. Doch lohnt sich der Kauf auch heute noch? Das finden wir für dich heraus.

 

👉 Du interessierst dich für den Nachfolger? Schaue dir hier den Galaxy S21 Ultra 5G Test.

XL-Display, ein Zoomfaktor, der sich buchstäblich sehen lassen kann und ein Prozessor für ein rasantes Arbeitstempo: Das sind kurz gefasst die wichtigsten Specs des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G. Das Smartphone erschien gemeinsam mit den Modellen Samsung Galaxy S20 und Galaxy S20 Plus. Wie es mittlerweile üblich ist, brachte Samsung damit jeweils ein Einsteiger-, ein Mittelklasse- und ein Premium-Modell auf den Markt. Ähnlich wie Apple mit ihrem Standard iPhone und dann den Pro und Pro Max Modellen - außer, dass die Galaxy Modelle zum Glück ein weniger günstiger sind.

 

Das sind die wichtigsten technischen Daten des S20 Ultra 5G:

 

  • Bildschirmdiagonale: 6,9 Zoll (ca. 18 Zentimeter)
  • Auflösung: 1.440 x 3.200 Pixel
  • Display: Super-AMOLED / Gorilla-Glas 6
  • Bildwiederholrate: 120 Hertz
  • Maße: 166,9 x 76 x 8,8 Millimeter
  • Gewicht: 220 Gramm
  • Prozessor: Samsung Exynos 990 Achtkern-CPU mit integrierter Mali-G77-Grafikeinheit und bis zu 2,73 GHz
  • Arbeitsspeicher: 12 GB / 16 GB
  • interner Speicher: 128 GB
  • erweiterbarer Speicher: ja, über microSD-Karte auf bis zu 1.0000 GB
  • Akku-Kapazität: 5.000 mAh
  • Sicherheit: Fingerabdruck-Sensor + Gesichtserkennung

Die Vor- und Nachteile des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G auf einen Blick

Vom lichtstarken Kamera-Sensor bis zu 120-Hertz-Display kann das Galaxy S20 Ultra 5G überzeugen. Nach dem Release waren sich Tester und Experten weitgehend einig: Das Samsung-Smartphone konnte in der Frühjahrs-Saison 2020 beeindrucken. Doch wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten.

 

Hier findest du deshalb die Pros und Cons des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G:

Vorteile Nachteile
Farb- und lichstarkes Display Gesichtserkennung in Tests nicht immer zuverlässig
120 Hertz Bildwiederholrate kein Kopfhöreranschluss
Leistungsstarker Prozessor vergleichsweise hohes Gewicht
Kamera mit hohem Zoomfaktor reduzierte Akkulaufzeit im 120-Hertz-Modus
Unterstützt Videoaufnahmen in 8K  
Dual-SIM +eSIM  
Ausdauernder Akku (mit kleinen Abstrichen)  

 

Den Anspruch, in allen Disziplinen Bestleistung zu bringen, erfüllt Samsung mit dem S20 Ultra 5G fast: Die Nutzung des Smartphones dürfte durch Features wie den 120-Hertz-Bildschirm und den leistungsfähigen Prozessor großen Spaß machen. Auf der Minusseite steht neben dem mit 220 Gramm doch recht hohen Gewichts die verminderte Akkuleistung im 120-Hertz-Modus – und das trotz eines Tricks vom Hersteller: Sobald du den Modus aktivierst, wird die Auflösung auf 2400 × 1080 Pixel bei 380 ppi reduziert. Direkt sichtbar ist das nicht, tut allerdings auch nicht allzu viel, um die Batterie zu schonen. Bist du länger ohne Stromversorgung unterwegs, ist es ratsam, den 120-Hertz-Modus zu deaktivieren.

Unsere Favoriten:

Was leistet das Display des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G?

Als grandios bezeichnet mancher Test die Bildschirmleistung des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G. Die Größe von 6,9 Zoll sorgt für eine optimale Übersicht und macht das Anschauen von Fotos und Videos sehr angenehm. Auch beim Surfen und Spielen ist das großzügige Format ein echter Pluspunkt. Die knackige Auflösung tut ihr Übriges.
 

Weitere nennenswerte Informationen innerhalb des Samsung Galaxy S20 Ultra Test:

 

  • Samsung integriert ein OLED-Display in das 2020er-Smartphone-Modell. Das erzeugt satte Schwarzwerte und folglich beeindruckende Kontraste.
  • In Verbindung mit den hohen Helligkeitswerten mit einer Leuchtdichte von bis zu 900 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) ist selbst bei strahlendem Sonnenschein eine optimale Sicht auf den Bildschirm drin.

 

Lese dir hier unseren Artikel über die Serie Samsung Galaxy S21, S21 Plus and S21 Ultra im Vergleich

 

Unsere Favoriten:

Blitzschnelle Performance für angenehmes Arbeiten: Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikleistung

Mit dem Exynos 990 baute Samsung einen ultraschnellen Prozessor in das S20 Ultra 5G. In Benchmark-Tests erwies es sich damit als eines der flottesten Android-Smartphones auf dem Markt. Die Geschwindigkeit haben bis heute nur wenige Modelle überholt. Kaufst du das S20 Ultra 5G heute, kannst du dich somit nach wie vor über ausgezeichnetes Arbeitstempo freuen.
 

Unterstützt wird der Chip durch wahlweise 12 oder sogar 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Werte wie diese erreichen nur wenige Modelle, darunter etwa auch das Samsung Galaxy Fold, das ebenfalls mit 12 Gigabyte aufwartet. Auch die Mittelklasse-Version der S20-Familie, das refurbished Galaxy S20 Plus, ist mit 12 Gigabyte ein Performance-Meister.

 

👉  Warum ist ein satter Arbeitsspeicher überhaupt so wichtig?
Ganz einfach: Je mehr RAM im Mobiltelefon stecken, desto mehr Apps können ohne Einbußen in der Geschwindigkeit im Hintergrund laufen. Diese dürfen außerdem ruhig komplex und speicherintensiv sein. Mit der Ausstattung des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G bist du jedenfalls für die Zukunft gerüstet und kannst jede Menge Apps gleichzeitig laufen lassen.

Die Kamera im Samsung Galaxy S20 Ultra 5G: ultra-starker Zoomfaktor

Mit einer Ausstattung machte das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G zum Release besonders von sich reden: Der 100-fache Zoomfaktor weckte die Neugier. Zustande kommt diese Vergrößerung (fast) rein rechnerisch: Samsung verbaut einen vierfachen optischen Zoom mit einem 48-Megapixel-Kamerasensor. Durch eine solche hohe Auflösung entsteht ein zehnfacher quasi optischer Zoom, Hybrid-Zoom genannt. Für die weitere Vergrößerung ist ein Digitalzoom zuständig.

In Tests gefiel der Faktor: Selbst in höheren Zoomstufen ließen sich noch weitgehend scharfe Fotos anfertigen. Je näher das Bild jedoch heran gerechnet wurde, desto unschärfer fiel es aus. Dazu kommt, dass der Autofokus mitunter schwächelte. Hier hat Samsung übrigens nachgebessert: Der Nachfolger des S20 Ultra 5G, das Galaxy S21 Ultra 5G, verfügt über einen zusätzlichen Laser-Autofokus, der Tele-Fotos deutlich verbessert.

Unsere Favoriten:

Was kostet das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G?

Der hohe Preis stand in vielen Tests des Samsung Galaxy S20 Ultra 5G auf der Negativ-Liste. Das Einstiegsmodell mit 128 Gigabyte internem Speicher und 12 Gigabyte Arbeitsspeicher lag zum Release bei rund 1.350 Euro. Für die Version mit 512 Gigabyte und 16 Gigabyte RAM wurden rund 1.550 Euro fällig. Die Preise kratzen selbst im Luxussegment deutlich an der Obergrenze. Gut, dass sie mittlerweile gefallen sind. Aktuell kaufst du das Smartphone gebraucht für durchschnittlich 600 Euro. Der tatsächliche Kurs ist von verschiedenen Faktoren abhängig, darunter vom Zustand und der Version.

 

💡 Tipp: Setze beim Second-Hand-Kauf auf Refurbished-Modelle. Die generalüberholten Smartphones werden gründlich geprüft und mit Garantie verkauft. Bei Back Market erhältst du neben der einjährigen Gebrauchtwaren-Gewährleistung weitere zwei Jahre dazu. So profitierst du von einem praktisch neuen Mobiltelefon, das nur noch rund die Hälfte vom Neupreis kostet. Das Samsung Galaxy S20 Ultra refurbished kostet derzeit ungefähr knapp 500 Euro.

Fazit: Smartphone für anspruchsvolle User

2022, rund zwei Jahre nach dem Release, ist das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G nach wie vor ein interessantes Mobiltelefon mit aktueller Technik. Damit lohnt sich der Kauf auch weiterhin – selbst nach dem Erscheinen des Nachfolgers Samsung Galaxy S21 Ultra 5G. Das merzt manche Schwächen des S20 Ultra 5G aus, darunter das Autofokus-Problem bei hohen Zoomwerten. Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat es sogar unter die besten Galaxy Handys 2022 geschafft!

Das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G ist eine interessante Anschaffung für Nutzer, die Wert auf eine messerscharfe und, dank 120-Hertz-Display, flüssige Darstellung mit knackigen Farben legen. Die starke technische Ausstattung sorgt dafür, dass selbst komplexe Apps noch eine lange Zeit stabil, zuverlässig und flott laufen. Mit Einbußen brauchst du erst einmal nicht zu rechnen. Das hohe Gewicht und Schwächen im Mega-Zoom lassen sich für die zahlreichen Pluspunkte durchaus in Kauf nehmen.

Unsere Favoriten:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel