Der iPhone 11 Pro Akku – wie stark ist er wirklich?

Auch Refurbished ist der Akku des iPhone 11 Pro top in Form.

iphone 11 pro akku

iPhone 11 Pro Akkuleistung und Kapazitäten

Das iPhone 11 Pro war im Smartphone-Jahr 2019 das Flaggschiff: Apple stellte mit der 11er-Reihe seiner Smartphones ein Top-Modell vor, das von Experten schon als das „beste iPhone aller Zeiten“ tituliert wurde. Gelobt wurde nicht zuletzt der iPhone 11 Pro Akku: Experten bescheinigten der Batterie eine besonders hohe Ausdauer. Aber typisch für die Smartphone-Reihe ist das nicht: Lange Jahre unkte man, dass iPhone-Besitzer am besten mit einer Powerbank in der Tasche unterwegs sein sollten – jedenfalls nach einigen Monaten der Nutzung. Spätestens mit der 11er-Reihe sollte das der Vergangenheit angehören.

Doch wie gut ist der iPhone 11 Pro Akku in der Praxis und was kannst du tun, wenn er schwächelt? Wir verraten dir die besten Tricks und stellen die Batterie des iPhone 11 Pro in den direkten Vergleich.

Das iPhone 11 Pro im Überblick

Vor einem Blick auf den Akku ist interessant, was das iPhone 11 Pro überhaupt leistet – und warum es als Flaggschiff der Reihe gilt. In einem großen iPhone 11 Pro Test haben wir das Gerät auf Herz und Nieren geprüft, hier jedoch ein Überblick zu den wichtigsten technischen Daten:

 

  • Displayformat: 5,8 Zoll
  • Auflösung: 1 125 x 2 436 Pixel bei 458 ppi
  • Prozessor: A13 Bionic mit 2 x 2,66 GHz + 4 x 1,73 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4,0 GB
  • interner Speicher: 64 GB / 256 GB / 512 GB
  • Kamera: Ultraweitwinkel, Weitwinkel, Teleobjektiv mit 4-fach optischem Zoom
  • Akkukapazität: 3.046 mAh (Milliamperestunden)

Die Akkuleistung: Welche Werte spielen eine Rolle?

⚡️ Was steckt hinter dem Wert 3.046 mAh?

Die Angabe der Milliamperestunden verrät, wie lange der Akku ein Gerät mit Energie versorgen kann, sprich, wie hoch die Ladungsmenge ist, die innerhalb einer Stunde abgegeben wird. Ein Beispiel: eine Batterie mit einer Leistung von 1.000 mAh ist in der Lage, ein Gerät über einen Zeitraum von zehn Stunden mit 100 mAh zu versorgen.

 

💡 In der Praxis sagt das jedoch wenig aus, da die tatsächliche Betriebsdauer mit einer vollen Akkuladung folglich immer von der Leistung des Geräts abhängt. Auch das Zusammenspiel der einzelnen Smartphone-Komponenten ist wichtig. Apple schafft es im iPhone 11 Pro, mit einer verhältnismäßig kleinen Milliampereleistung eine beachtliche Laufzeit zu erreichen.

 

Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy M51 wartet mit satten mit 7.000 mAh auf, das Xiaomi Poco M3 h immerhin noch mit 6.000 mAh. Nun könnte man meinen, die Telefone sehen die Steckdose maximal einmal in der Woche. Dem ist jedoch nicht zwingend so. Vielmehr kommt es vor allem darauf an, wie viel Energie Einzelteile wie der Prozessor benötigen und wie intensiv du das Gerät nutzt. Leistungsstarke CPUs sind stromhungrig und reduzieren die reale Laufzeit.

Die Batterielaufzeit des iPhone 11 Pro: Wie ausdauernd ist der Akku wirklich?

Die Akkukapazität des Flaggschiffs der 11er-Reihe gehörte seinerzeit zu den Merkmalen, die bei Experten und Usern große Freude ausgelöst haben. Erstens, weil das Smartphone mit einem wesentlich stärkerem aufwartete als seine Vorgänger. Zweitens, weil Apple bei der Konstruktion vieles richtig gemacht, nämlich Prozessor, Arbeitsspeicher und Akku so aufeinander abgestimmt hat, dass sie ein Minimum an Energie benötigen.

 

Ein fabrikneues Modell bringt es auf knapp 13 Stunden Laufzeit bei moderater Nutzung, sprich, wenn du zum Beispiel Websites aufrufst, Nachrichten schreibst und das eine und andere kurze Telefon führst. Bei intensiven Anwendungen verkürzt sie sich auf rund 8,5 Stunden. Nutzt du das Telefon ausschließlich, um Musik zu hören, Video zu streamen oder abzuspielen, hast du noch länger Freude daran. Diese maximalen Laufzeiten sind drin:

 

  • Videos streamen: 11 Stunden
  • Videos abspielen: 18 Stunden
  • Musik abspielen: 65 Stunden

Unsere Favoriten:

Wie schlägt sich der Akku im iPhone 11 im Vergleich?

Im iPhone 11 Pro steckt der seinerzeit stärkste Akku in einem iPhone. Hier findest du einige Vergleichswerte mit weiteren beliebten Apple-Smartphones:

 

  • iPhone SE (2020): 1.821 mAh
  • iPhone XR: 2.942 mAh
  • iPhone XS: 2.658 mAh
  • iPhone 12 / 12 Pro: 2.815 mAh
  • iPhone 12 Pro Max: 3.687 mAh

     

👉  Fazit: Apple ließ sich beim iPhone 11 Pro nicht lumpen. Nur das iPhone 12 Pro Max bietet eine noch stärkere Batterie. Allerdings ist zu beachten, dass der Hersteller in der 12-er Reihe erneut Anpassungen hinsichtlich des Zusammenspiels der Hardware vorgenommen hat. Die realen Laufzeiten sind daher mindestens vergleichbar.

👉  Interessanter Vergleich: iPhone XS vs iPhone 11

Entlädt sich der Akku mit der Zeit?

Das iPhone 11 Pro ist wie alle modernen Smartphones mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgerüstet. Das bietet viele Vorteile:

 

  • keine Selbstentladung
  • kein Memoryeffekt (reduziertes Speichervermögen nach mehreren Teilentladungen)
  • lange Lebensdauer

 

Ein gebrauchtes oder refurbished iPhone 11 Pro büßt folglich kaum etwas von seiner Akku-Power ein. In der Regel kannst du nach zweijähriger Nutzung mit einer Reduzierung von circa 10 bis 15 Prozent rechnen.

 

🧐. Vielleicht fragst du dich jetzt: ist das iPhone 11 Pro immer noch so teuer? Wir haben in unserem Artikel den Phone 11 Pro Preis für dich analysiert.

Wie kann ich den Batteriezustand des iPhone überprüfen?

Du möchtest wissen, wie viel Leistung der Akku noch bringt? Das lässt sich in den Einstellungen leicht erkennen. So kannst du die Batterie Kapazität überprüfen:

  • Öffne die Einstellung auf dem Telefon
  • Tippe auf den Menüpunkt „Batterie“
  • Tippe auf den Menüpunkt „Batteriezustand“
  • Schau auf die Zeile „Maximale Kapazität“

Der dort angezeigte Wert zeigt an, wie stark der Akku im Verhältnis zum Neuzustand noch ist. Nach zwei Jahren sollte er bei etwa 90 Prozent oder besser liegen. Ob der Akku in einem „normalen“ Zustand ist, siehst du in der Zeile darunter. Dort solltest du den Satz finden: „Derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung“.

Akkuleistung beim iPhone 11 herausfinden

Kann ich den Batteriezustand des iPhone verbessern?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Maximum aus dem iPhone 11 Pro Akku herauszukitzeln. Einige betreffen die Art der Nutzung, die andere besteht darin, den Akku zu kalibrieren.

Wir starten mit den vergleichsweise einfachen Tricks:

 

  • Reduziere die Display-Helligkeit: Die Bildschirmbeleuchtung benötigt viel Energie. Sie zu reduzieren, verlängert die Laufzeit um so manche Minute. Aktiviere alternativ die Option „Auto-Helligkeit“ in den Display-Einstellungen. So passt sich das Licht an die Umgebungshelligkeit an.
  • Nutze, wenn möglich, das WLAN-Netz statt der mobilen Daten: Das Einwählen in Mobilfunkpunkte geht auf den Akku. Im WLAN-Netz, egal ob bei dir zu Hause oder öffentlich zugänglich, schont ihn.
  • Beende Apps vollständig: Mit einem Wisch schickst du Programme in den Hintergrund. Erst wenn du sie in Richtung des oberen Bildschirmrands bewegst, werden sie geschlossen.
  • Eine weitere Möglichkeit hat Apple automatisch integriert: Ab iOS 14.5 nimmt das System selbstständig eine Rekalibrierung des Akkus vor. So sollen Ungenauigkeiten und ungewöhnlich niedrige Ladezustände behoben werden.

Unsere Favoriten:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel