Macht es Sinn einen Laptop oder PC refurbished zu kaufen?

Was sind genau die Gründe, die für einen refurbished Computer oder Laptop sprechen?

laptop refurbished kaufen
Übersicht

Jedes Jahr werden zahlreiche neue Laptops und andere Elektronik auf den Markt gebracht. Das sorgt dafür, dass bereits bestehende Geräte schnell an Wert verlieren. Gleichzeitig kommen bei den Updates oft kaum nennenswerte Neuerungen hinzu. Beim 2022 erschienen Apple MacBook Pro kam im Vergleich zur 2020er-Version so z. B. lediglich ein neuer Chipsatz, der M2 anstelle des M1 hinzu. Trotz des schnellen Wertverlusts halten die Computer also noch für eine relativ lange Zeit.

Selbst acht bis zehn Jahre kann man heutzutage problemlos mit einem Gerät arbeiten. Dennoch geben viele Nutzer ihre Computer frühzeitig ab und sie landen im Secondhand Verkauf. Ein refurbished Laptop oder PC muss dabei absolut nichts Schlechtes sein. Bestehende Mängel werden bei der Generalüberholung ausgebessert und die Elektronik in einen fast neuen Zustand versetzt.

 

  • Gebrauchte Laptops und PCs sind generalüberholt und funktionieren somit einwandfrei

  • Wer einen Laptop oder PC gebraucht kauft, spart viel Geld ein

  • Gebrauchtkauf von Elektronik ist ressourcenschonend und schützt die Umwelt 🪴​

Refurbished PC und refurbished Laptop: Darum lohnt sich der Kauf

Gerade bei Firmen gibt es viele Vorbehalte in Bezug auf gebrauchte PCs und gebrauchte Laptops. Nach Umfragen werden fast alle vier Jahre neue Geräte angeschafft, was jedoch auch etwas mit den Abschreibungsregeln zu tun hat. Selbst private Nutzer greifen häufiger als notwendig zu nigelnagelneuen Notebooks, auch wenn es nur kleine Verbesserungen gibt. Dabei gibt man im Vergleich zu den tatsächlichen Neuerungen oft zu viel Geld aus.

Fakt ist: Für oftmals bis zu 90 Prozent weniger beim Preis kann man ein refurbished Modell mit ähnlich guten Features erwerben. Unternehmen haben hier ein hohes Sparpotenzial im Bereich EDV zur Verfügung und Privatkunden sparen die Kosten, die nur darauf anfallen, das Neueste vom Neuesten haben zu wollen. Hier heißt es also kurz innehalten, durchatmen und sich mit den Tatsachen auseinandersetzen:
 

  • Der Wertverfall ist bei den neuen Computern enorm: Kaum gekauft, sind sie ein Jahr später nur noch die Hälfte wert. Gerade bei windows- und linusbasierten Geräten sind die Verluste immens. Etwas langsamer sinken die Werte bei Apple, sind aber angesichts der Häufigkeit, in der das Unternehmen neue Modelle auf den Markt bringt, dennoch sehr hoch. Man sollte und kann den Computer also nicht als Statussymbol oder Wertanlage sehen. Besser ist es, sich auf die praktischen Eigenschaften und die Funktionalität zu konzentrieren. Hier haben gebrauchte Laptops teilweise sogar die Nase vorn.
     
  • Gebraucht, aber nicht veraltet: Gebraucht und Secondhand hört sich oft so an, als ob die Computer nicht mehr mit den neuesten Standards mithalten können. Wenn ein Gerät aber vier bis fünf Jahre alt ist, wurde es bereits auf die Anforderungen des kommenden Zeitalters angepasst. Wichtig ist, dass der Prozessor solide läuft und es ausreichend Speicherplatz ab etwa 4 GB RAM gibt. Hiermit lässt es sich gut arbeiten und moderne Betriebssysteme wie Windows 10  laufen stabil. Hinzukommt, dass die gebrauchte Elektronik refurbished, also instand gesetzt wird.
     
  • Gebrauchte Elektronik ist nicht einfach nur gebraucht, sondern wird umfassend instand gesetzt. Die häufigsten Gründe, warum Menschen den Computer wechseln, sind z. B. die nachlassende Akkuleistung oder Probleme mit der Tastatur. Für eine Werkstatt, wie eine derer, mit denen Back Market kooperiert, ist die Reparatur aber ein Kinderspiel. Akku und Tastatur werden standardmäßig ausgetauscht und der Laptop wieder zum Funktionieren gebracht. Du sparst also Geld und hast ein einwandfreies Gerät zur Hand.
     
  • Du setzt dich für den Umweltschutz ein? Dann sollte das Recycling von Elektronik ein wichtiges Anliegen für dich sein. Jedes Jahr fallen Tonnen an Elektronikmüll auf unserem Planeten an, u. a. weil die IT-Firmen immer wieder neue Geräte herausbringen. Mit dem Kauf von refurbished PCs und Laptops kann man Druck auf diese Firmen ausüben, verringert aktiv die Umlaufrate und sorgt für eine geringere Nutzung neuer Ressourcen.

 

Das könnte dich auch interessieren: Wie viel kostet ein PC? 

Unsere Favoriten:
Auf welche Faktoren sollte man beim Gebrauchtkauf achten?

Damit der gebrauchte Laptop wirklich noch über Jahre hinweg mit den aktuellen Betriebssystemen funktioniert und ausreichend Leistung bspw. für Streamingplattformen bietet, sollte man auf einige Komponenten achten. Bei der Mindestausstattung sind speziell der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Festplatte Faktoren, die man im Auge behalten sollte.

 

  • Mindestens Dual Core: Ein Prozessor besteht heutzutage aus mehreren Kernen, die mal schneller, mal langsamer arbeiten. Das Prinzip ist heute bei vielen Unternehmen wie Intel, Apple & Co. Standard. Mittlerweile gibt es Prozessoren mit vier und mehr Kernen. Ein Teil davon gehört dabei zu den Hochleistungsbereichen der CPU. Bei anspruchsvollen Prozessen werden sie eingeschaltet und sorgen mit ihrer Turbo-Taktung für eine schnelle Berechnung. Parallel dazu gibt es die energiesparenden Kerne, die den Strom effizienter Nutzung und somit auch deine Energiekostenrechnung schonen. Wer Auf Zukunft bei einem gebrauchten PC/Laptop setzt, braucht mindestens einen Dual- oder Quad-Core Prozessor.
     
  • Minimum 4 GB RAM: Der Arbeitsspeicher ist einer der wichtigsten Faktoren, der ein einwandfreies Laufen aller Prozesse garantiert. Angesichts höherwertiger Betriebssysteme und eines Internets, das immer mehr Anforderungen an die Endgeräte stellt, kommt man mit 1 oder 2 GB RAM heute nicht mehr aus. Wir raten dir daher bei refurbished Laptops und PCs stets zu einem Speicherplatz ab 4 GB.
     
  • SSD Festplatte ab 256 GB: Mit 256 GB als fest verbaute und sichere SSD-Festplatte kommt man heutzutage schon sehr weit. Theoretisch kann man sich natürlich auch 1 TB für wesentlich mehr Geld holen. Du solltest aber trotz der gestiegenen Anforderungen an den Speicherplatz daran denken, dass man heutzutage große Datenmengen einfach in der Cloud ablegen kann. Zudem lässt sich der Speicher individuell per SD-Karte verdoppeln.
     
  • Akkuleistung: Die ursprüngliche Akkuleistung der gebrauchten Geräte ist eigentlich immer solide. Durch die Generalüberholung kann diese wieder auf den Ursprung zurückgesetzt werden. Bei Back Market liest du transparent nach, wie lange der Akku noch hält. Mit einer Laufzeit von etwa zehn Stunden ist man sehr gut beraten.


Maus und Tastatur sollten einwandfrei funktionieren. Hierbei handelt es sich jedoch gerade im Gebrauchtsegment um einfach auszutauschende Komponenten.



Das könnte dich auch interessieren: PC oder Laptop?

Unsere Favoriten:
Refurbished und mit Garantie – bei Back Market den besten Deal machen

Der Vorteil bei Back Market im Speziellen ist, dass du hier hochwertige Gebrauchtgeräte in einwandfreiem Zustand erhältst, weniger bezahlst und zudem eine besonders lange Garantie bekommst.

Diese läuft insgesamt 24 Monate länger als die staatliche Gewährleistung. Back Market ist sich also besonders sicher, dass die Partnerwerkstätten eine hervorragende Arbeit leisten und die Laptops und PCs gebraucht in bestem Zustand sind. 

 

👉​ Finde hier die besten Computer für Schüler.

Unsere Favoriten:
tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?