iPhone 12 Modelle: Welches passt zu dir?

Vier Facetten, eine Gemeinsamkeit.

iphone 12 modelle

iPhone 12 Modelle: Das sind sie

Im Oktober 2020 stellte Apple seine neuen iPhones vor, die ganz brav und gemäß der Reihenfolge als iPhone 12 auf den Markt gekommen sind. Warum wurden den iPhones 12 erst im Oktober vorgestellt? Dies war der Corona-Pandemie geschuldet, die den Konzern zu einem erstmaligen Bruch der Tradition zwang. Vom iPhone 12 gab es im Vorfeld einige Leaks, sodass es am Ende wenige richtige Überraschungen gab.

 

Welche vier Modelle gibt es vom iPhone 12?

 

  • iPhone 12
  • iPhone 12 Mini
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12 Pro Max

 

Wir schauen uns in dieser Übersicht alle Smartphones einmal genauer an und stellen auch die wichtigsten Fakten zur iPhone 12-Serie zusammen. 

 

Wir haben das iPhone 12 mit dem iPhone 8, iPhone 11 und iPhone X verglichen, schau doch dort vorbei, wenn du dir nicht sicher bist, ob eines der älteren Modelle besser zu dir passen könnte. 

 

Unsere Favoriten:

Die technischen Daten im Überblick

Hier findest du die wichtigsten technischen Daten rund um die iPhone 12 Modelle:

 

  iPhone 12 iPhone 12 Mini iPhone 12 Pro iPhone 12 Pro Max
Display 6,1 Zoll  Super Retina XDR Display 5,4“ Super Retina XDR Display 6,1“ Super Retina XDR Display 6,7" Super Retina XDR Display
Pixel 2532 x 1170 2340 x 1080 2532 x 1170 2778 x 1284
Arbeitsspeicher 4 GB 4 GB 6 GB 6 GB
Speicherkapazität 64/128/256 GB 64/128/256 GB 128/256/512 GB 128/256/512 GB
Kameras 12 Megapixel Zweifachkamera mit Weitwinkel und Ultraweitwinke 12 Megapixel Zweifachkamera mit Weitwinkel und Ultraweitwinke 12 Megapixel Dreifachkamera mit Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Tele; LIDAR Scanner 12 Megapixel Dreifachkamera mit Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Tele; LIDAR Scanner
Blenden Weitwinkel: ƒ/1.6 ; Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 Weitwinkel: ƒ/1.6 ; Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 Ultraweitwinkel: ƒ/2.4; Weitwinkel: ƒ/1.6; Teleobjektiv: ƒ/2.0 Ultraweitwinkel: ƒ/2.4; Weitwinkel: ƒ/1.6; Teleobjektiv: ƒ/2.0
Farben Schwarz, Weiß, Rot, Grün, Blau Schwarz, Weiß, Rot, Grün, Blau Silber, Graphit, Gold, Pazifikblau Silber, Graphit, Gold, Pazifikblau

 

Was ist anders zu den iPhone 11 Modellen?

Das ist natürlich bei den iPhone 12 Modellen die wichtigste Frage: Mit welchen Neuerungen können die Nutzer beim iPhone 12 rechnen? Und natürlich auch um zu abwägen, ob es sich lohnt in das neue Gerät zu investieren. Denn günstig sind alle drei Modelle nicht und sind alle vier absolute Premium-Modelle. Dazu aber noch später mehr.

 

  • Das Design

Hier hat es tatsächlich ein Bruch zum vorherrschenden Design gegeben, denn mit der Einführung des iPhone 6 im Jahre 2014 herrschte der Trend zu abgerundeten Ecken. Sechs Jahre späte beschloss Apple, dass es Zeit ist, sich wieder am alten Design zu orientieren und ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Als ich vom iPhone 5 auf das iPhone 6 wechselte, fand ich das neue Design mit den abgerundeten Ecken schöner und praktischer.

Als ich jedoch das iPhone 12 das erste Mal in den Händen hielt, war ich schon ein bisschen begeistert davon, wie elegant auch das eckige Design in den Händen liegt mit dem Full-Screen Display. So erinnert es nur halb an das iPhone 5, denn sobald man es anschaltet, ist man direkt im Jahr 2021 und nur sehr wenig erinnert an 2012. Mit den Farben des iPhone 12 haben wir uns nochmal ganz speziell in unserem iPhone 12 Farben Artikel auseinandergesetzt, da es hier wirklich ein paar Überraschungen gibt!

  • Der Prozessor

Wie bei jeder Neueinführung von Apple: Neues iPhone, neuer Chip! Ganz klassisch hat sich hier auch der A13-Prozessor weiter zum A14-Prozessor weiterentwickelt. Dieser soll ganze 50 % schneller sein als sein Vorgänger Prozessor und somit können auch komplexe Rechenleistungen durchgeführt werden.

  • Neue Gerätebezeichnungen

Apple hält mit der iPhone 12 die klare Benennung seiner einzelnen Modelle die der iPhone 11 Reihe bei. Mit iPhone 12 (Basis), iPhone 12 (Mini), iPhone 12 Pro (Premium) und iPhone 12 Pro Max (größter Bildschirm) ist es jedem Leser klar, welches das Verkaufsargument des einzelnen Modells darstellt. Denn wir erinnern uns, das iPhone 8, war eigentlich ein iPhone 7 Pro und die meisten wissen bis heute nicht wofür iPhone XR oder iPhone XS eigentlich stehen. 

 

  • OLED wird zum Apple Standard

Bei Apple bekommt OLED sogar seinen eigenen Namen mit Super Retina XDR Display und ausnahmslos alle Geräte in der 12er Reihe bekommen dieses Display. Das iPhone 11 war das letzte iPhone, welches noch mit dem LCD-Display produziert wurde. 

iPhone 12 Kamera: Ein Highlight

Keine Überraschung ist, dass Apple bei der Kamera wieder ordentlich auf den Putz gehauen hat, aber grundsätzlich gibt es bei den Einsteigergeräten iPhone 12 und 12 Mini wieder ein 2-faches Kamera System mit einer Ultraweitwinkel- und einer Weitwinkelkamera. Die Blende wurde auf f/1,8 erweitert und bei den beiden Premium-Geräten iPhone 12 Pro und Pro Max sogar auf f/1,8 erweitert. Insgesamt sind alle Kameras licht sensibler geworden und so kannst du auch im Halbdunkeln noch sehr gute Fotos machen. Dafür verantwortlich ist die dritte Entwicklungsrunde des intelligenten HDR, Apples eigene Methode die Fotoqualität mithilfe einer Software zu verbessern.

Eine Sache, die uns auch positiv aufgefallen ist, ist die Optimierung der Frontkamera, endlich sind Videocalls mit hoher Auflösung möglich - zwar sind es dies leben 12 MP, wie beim iPhone 11 Pro, jedoch hat sich durch Deep-Fusion und des leistungsstarken Chips nochmal einiges an Qualität getan. Das heißt, beim nächsten Videocall mit Oma solltest du dir ggf. doch mal die Haare kämmen. Es gibt noch ein paar Smartphones auf dem Markt, die sogar noch mal ein bisschen mehr an Qualität abliefern, wie das Huawei P40 Pro und das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G.

iPhone 12 - der Klassiker

Das Einstiegs-Smartphone iPhone 12 aus dieser Reihe begeistert mit einem Ceramic Shield, das dafür sorgt, dass im Falle eines Sturzes dein Handy nicht direkt in 1000 Teile zerfällt. Dies finden wir eine sehr gute Entwicklung, denn die “Spiderweb-App” hatte ich nicht nur einmal auf meinen bisherigen iPhones. Das iPhone 12 hat die besten Weiterentwicklungen hinter sich im Vergleich zum iPhone 11, denn auch wenn es - klassisch Apple - nicht günstig ist, kannst du hier das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten.

Wir haben das iPhone 12 hier einem ausführlichen Test unterzogen und spannende Details für dich notiert. 

Unsere Favoriten:

iPhone 12 Mini - klein, aber oho

iPhone 12 Mini

Wie ihr mich ja schon kennt, bin ich ein großer Fan von keinen übergrößen Smartphones und nachdem ich schon mit dem iPhone 11 Pro geliebäugelt hatte, ergeben sich mit dem iPhone 12 Mini ganz neue Optionen. Denn rein technisch gesehen besitzt es die gleichen Funktionen und Vorteile des iPhone 12 - nur etwas kompakter mit einer Displaygröße von 5,4 Zoll (13,72 Zentimeter). 

 

In unserem iPhone 12 Mini Test haben wir uns das Smartphone ganz genau angeschaut.

Unsere Favoriten:

iPhone 12 Pro

Mit dem iPhone 12 Pro werden sich wie gewohnt besonders die Hobbyfotografen unter euch freuen. Denn so wurde die Kamera mit einem Lidar-Scanner ergänzt, den wir euch im Rahmen des iPad Pro 2020 Tests bereits vorgestellt hatten. Außerdem ist es endlich möglich die Fotos auch als RAW-Datei abzuspeichern, was für die professionelle Nachbearbeitung super ist. Wenn du dir aus Fotografie wenig machst und das für dich eher eine nette Spielerei ist, dann reicht es vollkommen aus, wenn du dir das iPhone 12 kaufst.

Was natürlich beim iPhone 12 Pro möglich ist, ist das kabellose Laden. An dem praktischen Feature hat Apple nicht gerüttelt :) 

Unsere Favoriten:

Ist das iPhone 12 Pro Max das beste iPhone?

Groß, Größer, iPhone 12 - hier haben wir ein Premium-Smartphone mit einer Bildschirmdiagonalen von 6,7 Zoll, also man kann schon fast von einem Phablet sprechen. Zum Vergleich das iPad Mini ist 7,9 Zoll (20,07 cm) große, also nur ein bisschen größer. Das iPhone 12 Pro Max ist das beste iPhone derzeit, aber ob es zu dir passt, ist am Ende immer die wichtigere Frage. Größer ist auch noch der Bildsensor, der für noch bessere Fotos unter schwierigen Wetterverhältnissen sorgt.

Eine tolle neue Funktion ist auch der “MagSafe”: Hier wurde das Q1-Lademodul erweitert, und zwar mit einem Magneten: Dieser ermöglicht dann ein ganz neues Zubehör, wie zum Beispiel eine Art Sicherungshalterung im Auto oder ggf. Kann man es dann auch in seiner Tasche sicher befestigen und so vor Dieben sichern. Wir sind gespannt, was man damit noch so alles anstellen kann in der Zukunft!

Unsere Favoriten:

Das Fazit zu iPhone 12 Modelle

Das iPhone 12 überzeugt mit einer soliden Weiterentwicklung, die von Apple schon einfach vorausgesetzt wird und erfüllt wurde. Auf der anderen Seite gab es keine atemberaubende Revolution, was aber im Anbetracht der hohen Qualität nicht schlimm ist. Wir sehen beim iPhone 12 eine Evolution, die sich sehen lassen kann und mit den neusten Samsung S20 Ultra und Huawei P40 Pro auf Augenhöhe steht. 

Der Preis des iPhone 12 ist und bleibt bei jeder Neuvorstellung der größte Kritikpunkt der Fans, denn neu muss man zum Beispiel für das iPhone 12 Pro Max schwarz mit 128 GB knapp 1250 Euro bezahlen. Ein iPhone 12 Pro Max gebraucht kostet dahingegen 100 Euro weniger auf Back Market. Das iPhone 12 Mini refurbished kannst du bei Back Market für 680 Euro kaufen und so sparst du hier auch bis zu 15 % gegenüber dem Originalpreis.

Alle Geräte werden professionell von unseren Experten im Labor gereinigt und auf Mängel überprüft. Außerdem hast du 30 Tage Zeit, um das iPhone 12 zu testen, ob es wirklich zu deinen Bedürfnissen passt. Somit kannst du dich ganz sorgenfrei für ein refurbished iPhone 12 entscheiden. 

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel