Der ultimative Switch OLED Test

Lohnt es sich die Switch OLED zu kaufen oder reicht ein Vorgängermodell aus? Hier erfährst du alles, was die Switch OLED zu bieten hat!

Eine weiße Switch OLED
Worum geht es in diesem Artikel?

 

Wir haben die Switch OLED genau unter die Lupe genommen und zeigen dir alle relevanten Eigenschaften, die du über die Switch OLED wissen solltest.

 

In diesem Artikel erfährst du:

 

  • Für wen die Switch OLED geeignet ist

 

  • Die Unterschiede zwischen der Switch zu den beiden Vorgängermodellen

 

  • Für welche Spiele sich eine Switch besonders lohnt

 

  • Was für Alternativen es zur Switch OLED gibt

 

Für wen ist eine Nintendo Switch OLED geeignet?

 

Die klassische Nintendo Switch wurde 2017 veröffentlicht und unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Konsolen wie der PlayStation oder Xbox. Während herkömmliche Konsolen sich mit ihrer Grafikpower zu übertrumpfen versuchen, punktet die Switch mit neuen kreativen Ideen und der Möglichkeit, Spiele von überall spielen zu können. 

 

Nintendo ist seit der Einführung des NES in den 80er Jahren als führender Anbieter von 

Konsolen bekannt, die sich primär an Familien und Gruppen von Freunden richten, die gemeinsam an einer Konsole spielen wollen. 

 

Die bekanntesten Nintendo Klassiker wie Super Mario, Pokémon und Zelda richten sich im Gegensatz zu den beliebtesten PlayStation und Xbox-Spielen sowohl an Erwachsene als auch Kinder. 

 

Diese Sagas funktionieren auch noch heute wunderbar und verbinden neue Innovation mit einer Nostalgie für Personen die mit diesen Spielen aufgewachsen sind.

 

Für Neulinge ist es wichtig zu wissen, dass die Benutzeroberfläche der Nintendo Switch OLED extrem einfach ist. Die Switch ist die perfekte Familienkonsole und kann in wenigen Minuten vollständig eingerichtet werden. 

 

Die Navigation innerhalb der Konsole funktioniert über ein Kachelsystem für die installierten Spiele und über Symbole, mit denen durch die verschiedenen Einstellungen navigiert werden kann. Ein Symbol für das Benutzerprofil ermöglicht den Zugriff auf die individuellen Einstellungen, Archive und Daten des Benutzers. Und natürlich ist es möglich, mehrere Profile für mehrere Benutzer auf derselben Konsole zu erstellen.

 

Wichtig zu wissen ist, dass alle Switch-Modelle mit dem gleichen Chip und dem gleichen Arbeitsspeicher ausgestattet sind und sich somit in Sachen Spielauswahl, Geschwindigkeit und Grafikleistung nicht unterscheiden. Es gibt jedoch einige Verbesserungen bei der Switch OLED, auf welche wir nun detailliert eingehen werden.

 

Unsere Favoriten:
Worin unterscheidet sich die Switch OLED von der normalen Switch/ Switch Light?

 

Der Bildschirm

Die Nintendo Switch OLED trägt ihren Namen, weil die größte Veränderung der Bildschirm ist! Das OLED Display der Switch OLED hat eine deutlich größere Bildschirmdiagonale von 7 Zoll (17,78 cm) im Gegensatz zu der klassischen Switch und der Switch Lite, die beide eine kleinere Bildschirmdiagonale besitzen. (Switch 6,2 Zoll (15,75 cm), Switch Lite 5,5 Zoll (13,97 cm)).

 

OLED-Technologie

Das Display der Switch OLED ist nicht nur größer, sondern hat auch eine verbesserte Farbgebung als die LCD-Displays der älteren Modelle. Der Farbraum ist wie bei Smartphones mit OLED Display größer und die Farben wirken deutlich kräftiger. Zudem haben wir in unserem Test festgestellt, dass die Switch OLED insbesondere bei Sonneneinstrahlung deutlich leichter abzulesen ist, als die beiden Vorgängermodelle der Konsole. 

 

Der Ton

Auch hier sind die Bemühungen von Nintendo nicht zu übersehen. So sind die Lautsprecher an den Seiten der Konsole größer als bei der klassischen Version. Die Klänge sind etwas kräftiger und klarer.

 

Auch wenn der Klang sich verbessert hat, können die kleinen Lautsprecher der Switch nicht den Bass und Klang eines guten Kopfhörers erzeugen. Günstige gebrauchte Kopfhörer findest du bei uns!

 

Die Akkulaufzeit

Auch die Akkulaufzeit hat sich bei der Switch OLED verbessert gegenüber den beiden Vorgängermodellen. Die von Nintendo angegebene Akkulaufzeit beträgt 9 Stunden. In unserem Test hielt die Switch OLED beim durchgängigen Zocken von Zelda Breath of the Wild 5:35 Stunden durch. Dies ist zwar immer noch nicht ausreichend für lange Reisen ohne Steckdose, für die meisten Alltagssituationen dürfte diese Akkulaufzeit jedoch den meisten Nutzern genügen.

 

Ein weiterer Vorteil des verbesserten Chips der Switch OLED ist die geringere Wärmeentwicklung, die manche Spieler bei den beiden Vorgängermodellen gestört hat. Die Switch OLED wird zwar immer noch wärmer beim Spielen, jedoch empfanden wir die Temperatur zu keinem Zeitpunkt als unangenehm.

 

Das Aussehen

Die Konsole, die früher mit einem schwarzen Dock und bunten Joy-Cons erhältlich war, kommt in der OLED-Version mit einem weißen, schlichten, eleganten Dock und weißen Joy-Cons auf den Markt. 

 

Besonders das Verhältnis von Display zu Gehäuse hat sich deutlich verbessert. Trotz des größeren Displays hat die Switch OLED mit ihren 7 Zoll (17,78 cm) fast die gleichen Maße wie die klassische Switch und wiegt nur 22 Gramm mehr. 

 

Verbesserung im Tisch-Modus

Eine praktische Verbesserung ist, der Ständer auf der Rückseite des Bildschirms, den man nun in mehreren Winkeln ausklappen kann, sodass man die Konsole auf einem Tisch beliebig neigen kann. Dies ist sehr praktisch auf Reisen, wenn man zum Beispiel eng an der Switch sitzt und zum Beispiel mit den Joy-Cons eine Runde Mario Kart gegen jemanden zocken will. 

 

Die Switch lässt sich nun in verschiedenen Winkeln aufstellen:

Eine Switch OLED, die auf einem Tisch steht

Beide Joy-Cons sind abgesehen von der Farbe mit denen der originalen Switch identisch.

 

Speicherplatz

Zuletzt wurde auch die Speicherkapazität erhöht. Während die Switch und Switch Lite beide 32 GB internen Speicher besitzen verfügt die Switch OLED nun über 64 GB Speicher. Dies ist zwar immer noch relativ weinig, jedoch kann man mit einer SD-Karte den Speicher auf bis zu 2 TB erweitern.

 

 

Innovative Spiele statt Realismus

 

Wer an den neusten Grafikkrachern interessiert ist, der sollte zu der Xbox X oder PS5 greifen. Bei Spielen, die sowohl auf Switch und Xbox/PlayStation laufen, schneidet die Switch bei Grafikvergleichen grundsätzlich schlechter ab. Die Hardware der Switch kann mit diesen High-End-Konsolen nicht mithalten.

 

Entscheidend für die meisten Switch-Spieler ist jedoch nicht die Grafik, sondern die Spiele und die Innovation der Konsole, die zu mehr Spielspaß führt. Es macht einfach mehr Spaß, mit einem Controller zu spielen, der die eigenen Bewegungen erkennt und mit dem man durch Positionsveränderungen ein Auto lenken, ein Schwert schwingen oder boxen kann.

 

Mit der Switch ist im Gegensatz zu anderen Konsolen nicht nur das Spielen über einen Fernseher bzw. Bildschirm möglich, sondern eben auch über das Display des Geräts selbst. Dies ermöglicht nicht nur die Verwendung als ein High-Tech-Gameboy im sogenannten Handheld-Modus, sondern auch als eine portable Konsole im Tisch-Modus, bei dem die Konsole auf dem Tisch steht und mehrere Spieler mit den Joy-Cons auf ihr spielen können.

 

Daher ist die Switch OLED insbesondere für Mehrspieler-Spiele wie zum Beispiel Super Smash Brothers und Mario Kart ausgelegt, bei denen du dank der Portabilität der Konsole überall und immer gegen deine Freunde spielen kannst. 

 

Man kann den E-Shop besuchen, Spiele, DLCs, große Hits und kleine Indie-Spiele herunterladen. Man kann auch das Nintendo-Abo nutzen, um alte Vintage-Spiele auf Emulatoren von NES, Nintendo 64 und sogar Sega Mega Drive zu spielen. Das Angebot an Spielen ist jedoch leider nicht ansatzweise so groß wie bei Xbox oder PlayStation. Bei diesen beiden Plattformen gibt es tausende von verschiedenen Spielen.

 

Letztlich sind es die eigenen Lieblingsspiele, welche für die Entscheidung für eine bestimmte Konsole relevant sind. Auch wenn die Auswahl bei der Switch kleiner ist, so werden hier einige der besten Exklusiv-Spiele aller Zeiten geboten.

 

Hier siehst du einige der besten Spiele, die es für die Switch gibt:

Lohnt sich die Nintendo Switch OLED?

 

Da die Switch OLED um einiges teurer als die originale Switch ist, stellt sich die Frage, ob es sich wirklich lohnt den teureren Preis zu zahlen. Schließlich ist die Spielauswahl, Grafikleistung und Geschwindigkeit die gleiche. 

 

Ein Kritikpunkt, den wir an der Switch OLED haben ist, dass es immer noch keinen Zugang zu Plattformen, wie YouTube oder Netflix, gibt. Wir denken, mit dem großen 7-Zoll-Bildschirm wäre die Switch bereits groß genug, um an die Nutzererfahrung, eines Tablets heranzukommen.

 

Eine gute Alternative kann es sein eine Switch OLED refurbished zu kaufen, auf diese Weise sparst du Geld und hast trotzdem die aktuellste Switch-Konsole. Und wenn du sowieso nicht am Fernseher spielen willst und dir das Display weniger wichtig ist, kannst du bei uns die Switch Lite schon ab 150 Euro kaufen.

 

Bei unseren refurbished Konsolen wurden alle Modelle von Experten überprüft und bei Bedarf repariert und erneuert. Auf diese Weise ist das Risiko eines Defekts viel geringer als bei einer normalen gebrauchten Switch. Bei uns gibt es deshalb für alle Konsolen eine Extragarantie von 24 Monaten zusätzlich zur gesetzlichen Garantie von 12 Monaten.

 

Zudem unterstützt du durch den Kauf einer refurbished Switch OLED ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das Elektroschrott reduziert und Ressourcen für die Herstellung neuer Konsolen einspart.

 

 

Welche Alternativen gibt es zur Nintendo Switch OLED?

 

Die beiden anderen großen Konsolenplattformen sind von Sony (PlayStation) und Microsoft (Xbox). 

 

Während in der Anfangszeit Nintendo in Sachen Grafik und Leistung die Nase vorn hatte, hat Nintendo bei den letzten Konsolengenerationen seinen Kurs geändert und setzt mehr auf Gruppen- und Familienspiele und innovativen Spielspaß.

 

Die neusten Konsolen von Sony (PS5) und Microsoft (Xbox X) sind dagegen echte High-End-Konsolen, die durch ihre enorme Leistung in Sachen Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikkarte ultrarealistische Grafiken erzeugen können.

 

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis liegt die Xbox X klar vor der PS5, den die Hardware ist sogar minimal besser, bei einem deutlich niedrigeren Preis. Allerdings muss man hier beachten, dass die PlayStation über mehr beliebte Exklusivtitel verfügt. 

 

Wenn du zwischen einer PlayStation oder Xbox schwankst, lohnt es sich also erst einmal herauszufinden, welche Spiele du spielen willst.


Wir testen regelmäßig verschiedene Konsolen und vergleichen diese. Schau dir doch unseren Konsolenvergleich PS4 vs Xbox One an. Falls du an eine PlayStation für dich infrage kommt, lies dir doch unseren PS4 vs PS5 Vergleich durch und schau dir an, was High-End-Grafik bedeutet.

 

 

Nintendo Switch OLED - Die Eigenschaften auf einen Blick

 

Eigenschaft Nintendo Switch OLED
Maße Länge: 13,9 mm, Breite: 242 mm, Höhe: 102 mm
Gewicht Gewicht: 422 Gramm (mit befestigten Joy-Cons)
Offizieller Controller Nintendo Switch Joy-Con (3 g / 8h Akkulaufzeit)
Speicher Festplatte von 64 GB / Anschluss einer externen Festplatte möglich
Anzeige Full-HD, 1280 x 720 Megapixel, maximale Bildwiederholrate von 60 FPS (kein 4K möglich)
Leistung Nvidia Maxwell mit 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher
Audio Surround-Kompatibilität mit vielen verschiedenen Kopfhörern
Anschlüsse 1 x Konsolenanschluss, 2 x USB-Anschluss, 1 x Netzteilanschluss, 1 x HDMi-Ausgangsport
Unsere Favoriten:
Back Market logo
Von Back Market, dem führenden Marktplatz für erneuerte Technik

Unsere Mission ist es, erneuerte Tech Mainstream zu machen. Aus Alt mach sozusagen „Neu Neu“.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?