Die iPhone 11 Kamera - überzeugt sie im Test?

Ist die Kamera des iPhone 11 ihren Preis wert?

iphone 11 kamera test

Die iPhone 11 Kamera im Test

Wer nach einem Apple Telefon mit einer guten Kamera-Qualität sucht, kann durchaus zum iPhone 11 greifen. Im ganz direkten Vergleich mit Konkurrenzprodukten wie dem Huawei P30 Pro oder dem Samsung Galaxy S20 kann es aktuell zwar nicht mithalten, dafür leistet es in der Apple-internen Meisterschaft relativ viel und übertrumpft dank der doppelten Objektive diverse Vorgängergeräte.

Empfehlenswert ist die iPhone 11 Kamera speziell für diejenigen, die sich ein solides Fotohandy leisten wollen und denen eine Dual-Kamera ausreicht. In der gebrauchten Variante kommst du dabei um zwischen 30 und 70 Prozent günstiger. Der integrierte A13 Bionic Chip garantiert dabei, dass das iPhone 11 auch noch in mehreren Jahren aktuell ist.

Welche Werte machen die iPhone 11 Kamera aus?

Auf der Rückseite des iPhone 11 befindet sich die doppelte 12 MP Kamera. Diese verfügt im Gegensatz zum direkten Vorgänger, dem iPhone XR, über gleich zwei Objektive inklusive Weitwinkel und Ultraweitwinkel. Damit kannst du gestochen scharfe Bilder schießen und eindrucksvolle HD-Aufnahmen erstellen.

Als weitere Eigenschaften besitzt die iPhone 11 Kamera eine f/2.4 Blende beim Ultraweitwinkel-Objektiv und eine f/1.8 Blende beim Weitwinkel-Objektiv. Neu hinzugekommen ist der Nachtmodus, welcher das zur Verfügung stehende Licht optimal nutzt. So kannst du selbst in der Dämmerung noch erstaunlich gute Fotos machen.

Neben der Hauptkamera gibt es eine weitere Frontkamera für Selfie-Aufnahmen. Diese ist mit 12 Mega-Pixel erstaunlich gut auflösend und unterscheidet sich damit erheblich von Vorgängern wie dem iPhone XR oder dem iPhone 8, bei denen lediglich 7 MP auf der Innenseite zur Verfügung stehen. Hierbei ist auch die True Depth Technologie integriert, welche eine exakte und sichere Gesichtserkennung über Face ID ermöglicht.

Die Eigenschaften der iPhone 11 Kamera auf einen Blick

  • 12 MP Fronkamera mit Ultraweitwinkel- und Weitwinkelobjektiv
  • f/1.8 bzw. f/2.4 Blende
  • Aufnahmen in HD-Qualität möglich
  • Frontkamera mit 12 MP und True Depth Technologie für die Gesichtserkennung (Face ID)
  • Nachtmodus für optimale Lichtnutzung in der Dämmerung vorhanden (siehe Bild-Beispiel unten:)
Beispiel des Nachtmodus beim iPhone 11

Hat eine wirkliche Weiterentwicklung stattgefunden?

Im Vergleich zu anderen Herstellern wie Samsung und Huawei hat sich Apple in den vergangenen Jahren eher auf die Entwicklung eines leistungsfähigen Chips als auf die Kamera konzentriert. Entsprechend ist die Anzahl der MP überwiegend gleichgeblieben. Dennoch lässt das Objektiv mehr Licht hinein, wodurch deutlich mehr Farben dargestellt werden.

Zudem wirken die Bilder gegenüber denen bspw. des iPhone SE wesentlich schärfer. Wenn du die Eigenschaften des  iPhone 11 zwar schätzt, aber eine etwas verbesserte Kameraqualität haben möchtest, empfehlen wir dir die Pro- und Pro-Max-Version. Denn bei diesen gibt es zusätzlich ein Teleobjektiv. Jedoch muss man hier auch nochmal auf den Preis zusprechen kommen, denn im gegesantz zu den teuren Pro Modellen, ist das iPhone 11 das günstigste Modell in der Reihe. Mehr dazu findest du in unserem Artikel "Wie viel kostet ein iPhone 11?". 

 

Hier siehst du eine Übersicht zu den aktuell für einen Secondhand-Kauf interessanten Versionen von Apple und ihren Kameras.

 

Eigenschaften Hauptkamera Frontkamera Nachtmodus Bildqualität
iPhone 11 Zweifachkamera 12 MP
Weitwinkel und Ultraweitwinkel
12 MP Ja 4K
iPhone 11 Pro/
Pro Max

Dreifachkamera 12 MP
Weitwinkel, Teleobjektiv
und Ultraweitwinkel

12 MP Ja 4K
iPhone 12

Zweifachkamera 12 MP
Weitwinkel und Ultraweitwinkel

12 MP Ja 4K
iPhone XR Einfachkamera 7 MP Nein 4K
iPhone 8 Einfachkamera 7 MP Nein 4K

Unsere Favoriten:

Wo steht die iPhone 11 Kamera im Vergleich zur Apple-Konkurrenz

Vor allem Samsung und Huawei haben bei der Fertigung von Kameras in ihren Smartphones Meilensteine gesetzt. So wartet allein das einfache Huawei P30 mit einem Doppel-Objektiv von 40 Mega-Pixel und 20 Mega-Pixel auf. Bei der Pro-Version gibt es zusätzlich eine 8 MP Kamera. Somit bietet dir Huawei mehr als die dreifache Auflösung gegenüber dem iPhone 11. Selbst auf der Frontseite verfügt das Selfie-Objektiv über 32 Mega-Pixel.

Beim aktuellen Samsung Galaxy S20 überzeugt die Hauptkamera genauso wie beim iPhone 11 mit 12 Mega-Pixel für den Ultraweitwinkel. Daneben gibt es aber auch ein 64 MP Teleobjektiv und einen 12 MP Ultraweitwinkel. Der digitale Zoom beläuft sich auf 100 Mal. Somit erreichst du eine Qualität von bis zu 8K. Verglichen damit leistet das iPhone 11 also deutlich weniger. Hier musst du abwägen, was dir wichtiger ist - das sehr stabile System, welches Apple bietet oder die extrem hohe Fotoqualität. Alles in allem ist die Kamera des iPhone 11 aber für klassische Anwendungen wie Videoaufnahmen und Postings auf Facebook, Tik Tok, Instagram und YouTube durchaus ausreichend. Wer sich professionell mit Social Media befasst, möchte eventuell eine Nummer höher einsteigen.

Eigenschaften Hauptkamera Frontkamera Nachtmodus Bildqualität
iPhone 11

12 MP Dualkamera
Ultraweitwinkel und Weitwinkel

12 MP Ja 4K
Huawei P30 40 MP + 20 MP + 8 MP Dreifachkamera 32 MP Ja 4K 
Samsung S20 64 MP + 12 MP + 12 MP Dreifachkamera 10 MP Ja 4K 

Unsere Favoriten:

Was muss ich sonst zum iPhone 11 wissen?

Das eigentliche Herzstück des iPhone 11 ist der Prozessor. Mit dem A13 Bionic SoC hat der Hersteller 2019 einen echten Coup gelandet. Er besteht aus sechs Kernen, von denen zwei, die Lightnings, mit 2,66 GHz besonders hoch getaktet sind. Die energiesparenden Thunder-Kerne laufen dagegen mit einer niedrigeren Frequenz von 1,73 GHz.

Weiterhin kannst du dich beim iPhone 11 über 4 GB LPDDR4 RAM und einen Flash-Speicher von 64, 128 oder 256 GB freuen. Das Display ist 6,1 Zoll (15,49 Zentimeter) groß und stellt die Aufnahmen von deiner iPhone 11 Kamera mit einer Auflösung von 828 x 1.782 Pixeln auf dem berührungsempfindlichen Liquid-Retina Display dar. Überzeugen kann das Gerät des Weiteren mit einem 3.110 mAh Akku, der laut Angaben von Apple bei reiner Internetnutzung bis zu 16 h halten soll.

 

Lesetipp: Das iPhone 11 im Test

Lohnt es sich, das iPhone 11 gebraucht zu kaufen?

Erst Ende 2019 herausgekommen, verfügt das iPhone 11 über die besten Eigenschaften, um sich über längere Zeit hinweg am Markt zu etablieren. Du kaufst dir also ein Gerät, das mit der Kombination aus solider Kamera und einem leistungsfähigen Prozessor in jedem Fall auf die Zukunft ausgerichtet ist. Unsere Vertragspartner schauen sich die Secondhand-Geräte genau an und reparieren umgehend bestehende Defizite. Hierzu gehört speziell die mögliche Restaurierung des Akkus und die Überprüfung der Kameraleistung. Nach der Generalüberholung bekommst du ein echtes Top-Gerät zu niedrigen Preisen in die Hand.

Du sparst dabei zwischen 30 und 70 Prozent gegenüber dem Originalpreis ein. Die genauen Kosten variieren in Abhängigkeit zum tatsächlichen Zustand. Diesen beschreiben wir dir detailliert bei Back Market – Transparenz ist uns wichtig. Mit deinem Kauf unterstützt du im Übrigen unsere Nachhaltigkeitsidee und sorgst dafür, dass weniger Elektroschrott produziert wird. Zudem verbrauchen wir mit der Zweitnutzung weniger Ressourcen. Und wenn du dir doch nicht sicher bist, ob die Qualität von refurbished Geräten gleichwertig zu neuen Telefonen ist, vertraue einfach auf unsere 24 Monate Extra Garantie.

  • 24 Monate Extragarantie
  • Du unterstützt mit deinem Kauf den Umweltschutz
  • Komplett wiederaufbereitete iPhones für 30 bis 70 Prozent weniger
  • 30-Tage-Geld-zurück-Garantie

Unsere Favoriten:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel