So wählst du deinen Bluetooth-Kopfhörer

Wenn das Kabel deines Kopfhörers dich stört, während du im Bus oder in der S-Bahn in Ruhe deiner Musik lauschen möchtest, ist es vielleicht an der Zeit, dir einen Bluetooth-Kopfhörer zu gönnen. Natürlich ist der Kopfhörer mit Kabel bei Musikliebhabern noch immer die Nummer eins, doch wenn du dich von einem Kabel befreien möchtest, das sich verheddert, verformt und manchmal bricht, dann hilft dir dieser Guide mit kompetenten Tipps, die richtige Wahl zu treffen.

bluetooth-kopfhorer

Die Qualität deines Bluetooth-Kopfhörers richtig einschätzen

Das kann natürlich als offensichtlich erscheinen, wenn man von Technologien zum Musikhören spricht. Dennoch ist es ein oft unterschätztes Kriterium. Die praktischen Kopfhörer für unterwegs müssen die gleichen Erwartungen erfüllen wie Kopfhörer mit Kabel. Der Klang muss präzise und satt sein und vor allem von einer guten räumlichen Wiedergabe und ausgeglichenen Frequenzen zeugen. Diesbezüglich versehen alle Hersteller ihre Geräte mit einer eigenen Sound-Signatur, indem sie jedes Modell mit einer unverwechselbaren Klangregulierung versehen. Einige bieten verschärfte Bässe mit Boomy-Effekt speziell für bestimmte Musikarten, während andere eine ausgewogene Wiedergabe zwischen Instrumenten und Stimme bevorzugen.

 

Was du dir merken musst: Jeder Hersteller von Kopfhörern mit oder ohne Kabel besitzt seine Eigenheiten. Wähle das Modell, das deine Ansprüche erfüllt (zum Beispiel: verstärkte Bässe/ausgeglichener Sound).

Bluetooth: Genauso gut wie mit Kabel?

Was die Sound-Qualität anbelangt, können wir mit einem hartnäckigen Mythos Schluss machen: Nein, die Audio-Qualität von Bluetooth-Kopfhörern ist nicht schlechter als die von Kopfhörern mit Kabel. Die meisten Modelle nutzen mindestens Bluetooth 4.0, so dass die gängigsten aktuellen Formate (FLAC, AAC, MP3, etc.) ohne jegliche Schwierigkeiten abgespielt und übertragen werden können. Manche Modelle gönnen sich sogar den Luxus hochqualitativer Codecs, wie das von Sony entwickelte LDAC mit einer Übertragungsrate von 990 kb/s, dreimal so viel wie bei üblichen Codecs (SBC bei 328 kb/s), die bei zahlreichen Kopfhörern der Mitbewerber zu finden sind.

 

Was du dir merken musst: Die Vorstellung, dass Bluetooth-Kopfhörer nicht dieselbe Audio-Qualität aufweisen wie Kopfhörer mit Kabel, ist falsch. Einige kabellose Kopfhörer bieten sogar einen noch besseren Sound als die klassischen Versionen, wie zum Beispiel der LDAC von Sony.

Bluetooth-Kopfhörer: Durchdachte Ergonomie

Der Vorteil von Bluetooth-Kopfhörern besteht vor allem in der großen Freiheit, die er seinem Träger bietet. Diese zeigt sich auf zwei Arten: Es gibt kein Kabel, das die Bewegungen deines Kopfs oder der Hände einschränkt, und der Kopfhörer hat integrierte Bedienelemente, so dass du nicht extra dein Smartphone oder MP3-Player herausholen musst. Der letzte Aspekt macht häufig den Qualitätsunterschied zwischen einem „Standard“-Kopfhörer und einem Modell speziell für Musikliebhaber aus. Die vollständigen Bedienelemente (Play, Pause, Weiter/Zurück, Lautstärke usw.) müssen leicht zugänglich und im Alltag intuitiv zu bedienen sein. Eine schlechte Positionierung der Bedienelemente oder ein mühseliges Anwenden können eine unangenehme Nutzung der Kopfhörer zur Folge haben.

 

Was du dir merken musst: Ein Bluetooth-Kopfhörer bietet zwei grundlegende Vorteile gegenüber einem Modell mit Kabel: Bewegungsfreiheit für ein angenehmeres Musikerlebnis und Bedienelemente, dank denen du das Abspielgerät nicht extra herausholen und in der Hand halten musst.

bluetooth-kopfhorer

Eine gute Schalldämmung

Es gibt zwei Methoden, um seine Musik zu genießen, ohne von anderen Geräuschen gestört zu werden, und ohne die Menschen um sich herum zu belästigen. Zunächst gibt es eine aktive Geräuschunterdrückung („Noise-Cancelling“), die mithilfe eines Mikrofons den Umgebungslärm einschätzt und die Lautstärke der Kopfhörer entsprechend anpasst. Das hat einen Vorteil für den Träger und ist nur mit einer passiven Schalldämmung von Nutzen. Die zweite Lösung ist für Bluetooth-Kopfhörer unverzichtbar. Die Ohrpolster müssen eine gute passive Schalldämmung der umliegenden Geräusche bieten, aber auch verhindern, dass die Menschen neben dem Träger die Klänge aus dem Kopfhörer hören.

 

Was du dir merken musst: Es bieten sich zwei Lösungen an, um die bestmögliche Schalldämmung zu erreichen: Eine aktive Geräuschunterdrückung, die den Sound entsprechend des umliegenden Geräuschpegels anpasst, und die Qualität der Ohrpolster, die die äußeren Geräusche dämmen.

Das Design eines Bluetooth-Kopfhörers ist auch wichtig

Das Design muss zwei wichtige Aspekte erfüllen: Ästhetik und Komfort. Was den ersten Aspekt anbelangt, so kannst du vorgeben, dass das nicht so wichtig ist, doch wir wissen ganz sicher, dass das falsch ist, denn ein schönes Objekt mit einem Design nach deinem Geschmack wird dir mehr Freude bereiten. Doch auch über die Ästhetik hinaus ist der Aufbau wichtig. Der Bügel muss solide sein und an die Größe deines Schädels angepasst werden können, während die Ohrpolster widerstandsfähig und bequem sein müssen. Unterschätze vor allem auch nicht die Bedeutung des Gewichts, das unter anderem vom Akku abhängt. Das alles wiegt nämlich im Laufe der Stunden, die du deinen Kopfhörer trägst, auf deinem Kopf. Ein zu schweres oder unbequemes Gerät verdirbt dir schnell die Freude.

 

Was du dir merken musst: Wenn du deine Bluetooth-Kopfhörer nach ihrem Design auswählst, musst du auf mehrere Aspekte achten: Robustheit, Komfort und natürlich die Ästhetik.

kopfhorer-in-ear

Eine lange Akkulaufzeit ist wichtig ...

Egal, ob du wenig oder sehr oft Musik mit deinem Bluetooth-Kopfhörer hörst, es ist wichtig, dich mit dem Akku des Modells zu beschäftigen, für das du dich entscheidest. Zwei wichtige Aspekte sind zu beachten:

 

  • Die Akkulaufzeit, wenn er vollständig aufgeladen ist.
  • Die Anzahl der Aufladevorgänge.

 

Abgesehen von der Tatsache, dass es immer wünschenswert ist, dass der Akku im Alltag lange hält, ist es auch wichtig, zu berücksichtigen, wie viele Aufladevorgänge er bietet. Im Durchschnitt bieten die meisten Hersteller Modelle mit mehr als 300 Aufladevorgängen. Letztere können durchschnittlich zwischen 20 und 30 Stunden pro Aufladevorgang funktionieren. Das bedeutet zwischen vier und fünf Jahre, wenn du deine Kopfhörer täglich vier bis fünf Stunden benutzt. Ein ziemlich guter Spielraum, der sich jedoch schnell reduziert, wenn du deine Kopfhörer sehr oft verwendest.

 

Was du dir merken musst: Im Durchschnitt kannst du mit Bluetooth-Kopfhörern fünf Jahre lang täglich sehr lange Musik hören, da du zwischen 20 und 30 Stunden Akkulaufzeit hast.

... aber auch ein austauschbarer Akku!

Viele Leute stellen sich die Frage, ob man den Akku eines Bluetooth-Kopfhörers auch selbst auswechseln kann. Und die Antwort ist nicht so einfach. Einige Modelle ermöglichen einen Akkuwechsel, der zum Teil einen relativ einfachen Reparaturvorgang erfordert, den man selbst ausführen kann. Doch die meisten Modelle benötigen dafür bestenfalls die Dienste eines Reparaturdienstes oder im schlimmsten Fall, einen Akkuwechsel durch ein anderes wiederaufbereitetes Exemplar.

 

Was du dir merken musst: Bei den meisten Bluetooth-Kopfhörern musst du einen Reparaturservice in Anspruch nehmen, um den Akku zu wechseln, doch bei einigen kannst du es auch selbst machen.

Unsere besten gebrauchten Produkte

Und was kostet das alles?

Je nach Marke und Sortiment, für die du dich entscheidest, variiert der Preis für einen Bluetooth-Kopfhörer erheblich, während neue Modelle oft teuer sind. Wenn du nicht so viel Geld ausgeben möchtest, ist es deshalb vorteilhaft, auf einen refurbished Kopfhörer zu setzen, zumal du damit auch den Planeten schonst. Wie viel kostet ein solcher Kopfhörer also? Je nach Zustand kannst du zwischen 20 und 40 % – und manchmal sogar noch mehr – im Vergleich zu einem neuen Modell sparen. Ein Beats Studio3 Wireless kostet zum Beispiel ungefähr 250 €. Mit einem wiederaufbereiteten Kopfhörer im einwandfreien Zustand ist es möglich diesen Preis bis unter 200 € zu senken, während du zugleich eine Garantie erhältst. Wir können dir nur empfehlen auch sehr gute Kopfhörer von Bose, Sony oder Jabra, deren Preise für neue Modelle zwischen 150 und 200 € liegen, für zum Teil weniger als 100 € zu ergattern, wenn du dich für die refurbished Versionen entscheidest.

 

Was du dir merken musst: Wenn du deinen Geldbeutel und die Umwelt schonen möchtest, setzt du am besten auf refurbished Kopfhörer im perfekten Zustand, die dir Preisvorteile von bis zu 40 % im Vergleich zu den neuen Modellen bieten.

 

Wenn du deinen Bluetooth-Kopfhörer auswählst, solltest du auf mehrere Aspekte achten, damit sie deine Ansprüche erfüllen. Doch im Gegensatz zum Kauf eines neuen Modells bietet ein wiederaufbereitetes Gerät dir einen günstigen Preis für die gleiche Klangqualität. Während du Geld sparst, leistest du so auch einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz.

Von Linda, Marketing Manager bei Back Market

Als Marketing Manager bei Back Market, sorgt Linda dafür unsere Produkte auf die bestmögliche Weise zu promoten und das Interesse der User zu wecken. Die passoinierte Yogini und Hobbyköchin verbringt neben der Arbeit gerne ihre Zeit vor Serien und Filmen. Ihr ständiger Begleiter ist ihr iPhone. Ohne Handy geht nichts.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?