Wie erkenne ich gefälschte AirPods?

Lerne, wie du gefakte AirPods erkennst.

airpods in der hand einer Person
Ist es möglich, falsche AirPods zu erkennen?

Der Preis für AirPods ist relativ hoch. Selbst wenn du dich für ein refurbished Modell entscheidest, kostet dich ein Paar AirPods rund 100 Euro - je nachdem, für welches Modell du dich entscheidest.  Der Preis ist gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass die Klangqualität ausgezeichnet und die Integration in das Apple-Ökosystem unübertroffen ist. Leider fallen sie, wie viele andere Produkte großer Marken, manchmal Fälschungen zum Opfer. Wir setzen alles daran, unsere Kunden vor gefälschten AirPods zu schützen, die sowohl in den Vertriebskanälen für neue Produkte als auch für generalüberholte und erst recht für gebrauchte Produkte kursieren. Weniger als 20 % unserer gesamten Händler besitzen die Berechtigung, AirPods auf dem Online-Marktplatz von Back Market anzubieten. 

 

Sie müssen einen von unseren technischen Experten entwickelten Prozess durchlaufen, um die Echtheit ihrer Produkte zu überprüfen, der aus zwölf spezifischen Kontrollpunkten besteht. Außerdem überwachen wir ihre Qualität kontinuierlich durch Mystery Shopping und die wöchentliche Überprüfung der Kundenkontakte. Der Krieg gegen Fälschungen bleibt ein täglicher Kampf, und da niemand gerne 100 Euro für gefälschte AirPods bezahlt, kannst du hier nachlesen, wie du sicherstellen kannst, dass deine AirPods echt sind, und wie du Betrügereien vermeiden kannst.
 

So erkennst du gefälschte AirPods (Fake AirPods):

 

  • An der Verbindung zu deinem iPhone / MacBook / PC / Android
  • Am AirPods-Gehäuse
  • An den AirPods selbst
  • An der Seriennummer
  • An den Funktionen der AirPods
1. Überprüfe die Verbindung zu deinem iPhone / MacBook / PC / Android

Beginne mit der Verbindung zu deinem iPhone oder einem anderen Gerät. Diese Überprüfungen gelten für alle Versionen (einschließlich AirPods 2 und AirPods Pro). Du musst nichts tun, um deine AirPods mit einem Apple-Gerät zu verbinden, im Gegensatz zu einigen gefälschten AirPods. Wenn du versuchst, gefälschte AirPods zu koppeln, wird dein iPhone/iPad unter iOS 16 eine Benachrichtigung mit dem Hinweis "AirPods können nicht verifiziert werden" anzeigen.


Um deine AirPods mit deinem iPhone, MacBook und iPad zu verbinden, steckst du sie einfach in ihre Hülle und öffnest die Hülle neben deinem Gerät. Auf deinem Bildschirm sollte eine Animation oder eine Benachrichtigung erscheinen. Um zu erkennen, ob deine AirPods echt sind, hat Apple in iOS 16 ein Verifizierungssystem eingebaut.

Unsere Favoriten:
2. Überprüfe das AirPods-Gehäuse

Auf der Rückseite des AirPods-Gehäuses findest du den Hinweis "Designed by Apple in California", "Assembled in China" oder "Assembled in Vietnam" bei den neueren Modellen.

Es ist sehr kompliziert, diese Angaben perfekt zu reproduzieren. Achte auf die Qualität der Schrift (Farbe, Ausrichtung, Rechtschreibfehler). Gefakte AirPods machen sich oft durch eine schlechtere Qualität bemerkbar.

3. Schaue dir die Seriennummer ganz genau an

Der zweite Schritt, um gefälschte AirPods zu identifizieren, besteht darin, die Seriennummer des Produkts zu überprüfen und sie dann auf der offiziellen Apple-Website einzugeben. 

 

Du findest die Seriennummer unter dem Deckel:

 

  • Öffne das Gehäuse deiner AirPods, die Seriennummer befindet sich auf der Innenseite des Deckels.
  • Notiere dir diese einmalige Nummer irgendwo.
  • Besuche die Support-Website von Apple.
  • Gib die Seriennummer ein.

 

Wenn du deine AirPods nicht zur Hand hast, gibt es noch eine andere Technik: 

 

  • Gehe in die Einstellungen deines iPhones und dann auf "Bluetooth".
  • Klicke auf das Informationssymbol (das charakteristische "i") neben deinen AirPods.
  • Unter den angezeigten Informationen musst du die Seriennummer finden.
  • Unter iOS 16 gibt es ein eigenes Menü für die AirPods, über das du direkt von der ersten Seite der APP "Einstellungen" auf diese Informationen zugreifen kannst.

 

ACHTUNG: Die Seriennummer ist keine Garantie für absolute Authentizität. Gefälschte Produkte können echte Seriennummern verwenden.

Unsere Favoriten:
4. Betrachte die AirPods kritisch

Gefälschte AirPods sind oft signifikant leichter als echte AirPods. Es gibt noch einige andere kleine Details, die sie voneinander unterscheiden:

 

  • Die Qualität der Schrift auf den einzelnen Ohrhörern hilft oft dabei, gefälschte AirPods zu unterscheiden.
  • Selten haben gefälschte AirPods einen Knopf zum Ein- und Ausschalten und manchmal sogar Status-LEDs, die echte AirPods nicht haben. 

 

Finde hier alles zu: Unterschiede zwischen AirPods 1 und AirPods 2

5. Wie sieht es mit den Standard-Funktionen der AirPods aus?

Der Grund für den hohen Preis der AirPods ist die Vielzahl an Funktionen, die sie bieten. Probiere jede Funktion aus, um sicherzugehen, dass deine AirPods auch wirklich funktionieren:

 

  • Drücke während des Hörens zweimal auf den Schaft deiner AirPods, um Siri zu aktivieren, zu pausieren, zum nächsten Titel zu springen oder zum vorherigen Titel zurückzuspringen, je nach deinen Einstellungen.
  • Wenn du die automatische Ohrerkennung aktiviert hast, wird die Musik angehalten, wenn du einen der beiden AirPods herausnimmst. 
  • Halte den Stab gedrückt, um bei deinen AirPods Pro/AirPods 3 zwischen der aktiven Geräuschunterdrückung und dem Transparenzmodus zu wechseln.
  • Die Funktionen "Transparenz", "Aktive Geräuschunterdrückung" oder "Ortung" sind bei falschen AirPods Pro oft nicht vorhanden. Du kannst diese Funktionen im Einstellungsmenü deiner AirPods ausprobieren. 

 

Wenn dir der Preis der AirPods zu hoch ist, greife zu einer günstigeren Alternative. Lass dich nicht von viel zu niedrigen Angeboten für AirPods verleiten. Wenn der Preis für dich ein Problem ist, empfehlen wir dir, dich für günstigere Alternativen zu entscheiden, anstatt das Risiko einzugehen, auf einem dubiosen Vertriebsweg zu kaufen.

 

Bevorzuge vertrauenswürdige Seiten wie Back Market, um dein erneuertes oder gebrauchtes Produkt zu kaufen. Unsere besten Alternativen für Bluetooth-Kopfhörer findest du hier. Alle auf dem Back Market verkauften Produkte werden von Fachleuten überprüft und restauriert. Sie besitzen eine Extragarantie von 24 Monate und sind mit einem 30-tägigen Widerrufsrecht ausgestattet.

Unsere Favoriten:
tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?