Samsung Galaxy S9 Plus Test: Was kann das Luxus-Smartphone?

Lohnt sich das Premium-Smartphone heute noch?

s9 plus test

Technische Daten: Das Samsung Galaxy S9 Plus auf einen Blick

Im Februar 2018 landete Samsung einen Coup: Die Smartphones Galaxy S9 und S9 Plus gehörten seinerzeit zu den schnellsten, schönsten und technisch ausgefeiltesten Geräten auf dem Markt. Sie lagen seit März 2018 in den Läden und entwickelten sich schnell zu Bestsellern. Ein Blick auf die technischen Daten zeigt, dass dies kein Wunder war: Ein pfeilschneller Prozessor traf auf eine High-End-Kamera, ein flottes Arbeitstempo auf ein brillantes, farbstarkes Display. Auch in Sachen Design konnte sich das Samsung Galaxy S9 plus buchstäblich sehen lassen – und das gilt bis heute. Der Hersteller selbst hat das Smartphone mittlerweile aus dem Programm genommen, als Second-Hand oder Refurbished-Gerät ist es weiterhin erhältlich und punktet mit starken Leistungen. ⚡

 

👉 Doch wie stark ist das Samsung Galaxy S9 Plus und wie schlägt es sich im Vergleich zur Konkurrenz wie dem Huawei P20 Pro oder mit dem Galaxy S9? Lehne dich zurück und hol dir hier alle Fakten zum Samsung Galaxy S9 Plus.

Alle Fakten auf den Tisch 

Vom Samsung S9 Plus Display über die Kamera bis zur Benutzeroberfläche sammelt das Samsung-Flaggschiff aus dem Jahr 2018 Lob. Was finden Tests und Rezensionen so gut? Ein Blick auf die technischen Daten gibt eine erste Antwort auf diese Frage:

 

  • Display: 6,2 Zoll / 15,75 Zentimeter Super-AMOLED Gorilla Glass 5
  • Auflösung:  440 x 2 960 Pixel bei 530 ppi
  • Prozessor: Exynos 9810 Octa-Core (64 Bit) mit 4 x 2,70 GHz + 4 x 1,70 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • interner Speicher: 64 GB / 128 GB / 256 GB
  • erweiterbarer Speicher: mit microSDXC-Card um bis zu 400 GB
  • Kamera: Dualkamera mit 2x 12 Megapixel
  • Gewicht: 189 Gramm
  • Akkukapazität: 3.500 mAh
  • Besonderheiten: wasserdicht nach IP68, kabelloses Laden via Qi-Standard, Iris-Scanner

 

⚫ Das S9 Plus unterscheidet sich in so manchen Punkten von seinem kleinen Bruder, dem Samsung Galaxy S9. Neben dem offensichtlichen Merkmal – dem größeren Display – bietet das XL-Modell 2 Gigabyte mehr Arbeitsspeicher, einen um 500 mAh stärkeren Akku und eine Zweifachkamera. Das großzügige Display wirkt dank der praktisch randlosen Verarbeitung noch üppiger. Die typischen Edge-Kanten maximieren das coole Design.

⚫ Das Telefon liegt auch aufgrund dieser Merkmale gut in der Hand. Die Materialien sind spürbar hochwertig, sodass das S9 Plus einen hervorragenden ersten Eindruck hinterlässt.

⚫ Ein kleines Manko der Vorgänger räumt Samsung mit dem S9 Plus auf: Der Fingerabdruck-Scanner ist praktischer platziert, nämlich nicht mehr neben der Kamera, sondern darunter. So lässt er sich wesentlich einfacher erreichen, was insbesondere beim XL-Phone von Vorteil ist.

Unsere Favoriten:

Wie schlägt sich das Samsung Galaxy S9 Plus im Test?

Es geht ans Eingemachte: Schließlich soll ein Smartphone nicht nur gut aussehen, sondern auch eine stabile Performance bieten. Hier macht Samsung vieles richtig.

 

📱 Der einzigartige Octa-Core-Prozessor

Der Octa-Core-Prozessor Exynos 9810 war im Frühjahr 2018 das Nonplusultra und überzeugt bis heute. Im Vergleich zum Vorgänger soll er deutlich schneller und sparsamer arbeiten. Das hat letztendlich Einfluss auf die Batterielaufzeit. Diese ist mit 3.500 mAh nicht die stärkste – mittlerweile verdoppeln so manche Smartphone-Akkus den Wert. Ein Beispiel kommt aus dem eigenen Hause: Das Samsung Galaxy M51 ist mit einer Batterie ausgestattet, die mit 7.000 mAh auftrumpft.

 

🔋 Performance & Akku

Doch zurück zum S9 Plus: Hier spielen Prozessor und Akku so vorteilhaft zusammen, dass du mit einer durchschnittlichen Laufzeit von mehr als 13 Stunden rechnen kannst – jedenfalls im Neuzustand. Das sind satte drei Stunden länger als beim Vorgängermodell, dem Galaxy S8 und das bei gleicher Akkukapazität. Nach zwei Jahren verliert die Batterie kaum an Kapazität: Du kannst weiterhin mit rund 90 Prozent Leistung rechnen.

Die Performance wird nicht zuletzt vom Arbeitsspeicher beeinflusst. Samsung verbaut 6 Gigabyte in das Galaxy S9 Plus. Selbst komplexe Programme und aufwendige Games laufen auf dem Smartphone flüssig, auch, wenn du mehrere Apps geöffnet hast.

 

📸. Kann die Kamera des Galaxy S9 mithalten?

Und dann ist da noch die Kamera im S9 Plus. Die Dual-Cam wartet mit einer Besonderheit auf: einer variablen Blende. Die ist im Smartphone-Markt noch selten. Du wählst zwischen einer Blendengröße von f/2.4 und f/1.5. Erstere verwendet der Automatikmodus in heller Umgebung und verhindert unter anderem eine Überbelichtung. Die größere Blende ist für dunkle Lichtsituation geeignet. Auch sie wird automatisch aktiviert, sobald die Helligkeit auf weniger als 100 Lux fällt. Das ist zum Beispiel bei Dämmerung oder in dunklen Räumen der Fall.

Was sich spannend liest, verliert in der Praxis leider: Die Fotoqualität bei schlechten Lichtverhältnissen bewerten viele Tests als nicht gelungen. Insbesondere die Detailtreue wird mit der größeren Blende stark verringert.

Als Entschädigung integriert Samsung einige Fotofunktionen, die Spaß machen. Dazu gehört die Superzeitlupe mit 960 Bildern pro Sekunde, die dank eines cleveren Tricks automatisch aktiviert werden kann. Der Portraitmodus optimiert frontale Aufnahmen und stellt den Hintergrund automatisch scharf. 💁

Galaxy S9 Plus vs P20 Pro – Duell der Giganten

Ebenfalls zu Beginn des Jahres 2018 erschien mit dem Huawei P20 Pro ein direkter Konkurrent zum S9 Plus. Der chinesische Hersteller verließ mit seinem Topmodell den bis dahin bewährten Kurs und schwenkte auf High End um. Zuvor war Huawei vor allem für preisgünstige Smartphones mit soliden Werten bekannt. Den einen und anderen Abstrich musste man in Kauf nehmen – das sollte sich mit dem P20 Pro ändern.

👊  Wie sieht es bei Huawei P20 Pro vs S9 Plus aus? Ein Blick auf die technischen Daten zeigt, dass Huawei sich deutlich annähert:

  • Display: 6,1 Zoll OLED Gorilla Glass 5
  • Auflösung: Auflösung: 1 080 x 2 240 Pixel bei 408 ppi
  • Prozessor: Kirin 970 Octa Core mit 4 x 2,36 GHz + 4 x 1,80 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB
  • interner Speicher: 128 GB
  • Kamera: Triplekamera mit 40 + 20 + 8 Megapixel
  • Gewicht: 174 Gramm
  • Akkukapazität: 4.000 mAh
  • Besonderheiten: wasserdicht nach IP 67

In Sachen Geschwindigkeit tun sich die Smartphones wenig, allerdings liegt Samsung im Benchmark-Test knapp vor Huawei. Im alltäglichen Gebrauch dürftest du davon allerdings wenig merken. Kräftige Unterschiede gibt es bei der Kamera: Die Dreifach-Cam im Huawei P20 Pro war 2018 ein Novum: Satte 40 Megapixel erlauben messerscharfe Auflösungen, dazu kommt ein farbstarker Sensor. Der Akku ist ein wenig kräftiger unterwegs: je nach Nutzungsintensität kannst du dich hier über viele zusätzliche Stunden freuen.

Letztendlich sind es Details, die über die Kontrahenten entscheiden. Samsung ist ein wenig flotter unterwegs, Huawei wartet mit einer starken Kamera auf. Top-Smartphones sind beide – und auch preislich tun sich die Modelle wenig.

👊  Konkurrenz aus dem eigenen Hause: Samsung Galaxy S9 versus S9 Plus

Wie sieht es bei Galaxy S9 vs S9+ aus? Dafür haben wir dir eine spannende Grafik mit angehängt, in dem du sehen kannst, wie beide Geräte in den einzelnen Disziplinen performen. Generell kann man davon aus gehen, dass das Galaxy S9 Plus in den meisten Bereichen besser abschneidet als seine kleine Schwester. Am Ende des Tages hat Samsung mit dem Plus Model ein absolutes Premium-Smartphone erschaffen, dem so schnell keiner das Wasser reichen kann. 

Galaxy S9+ versus S9

Wie hat sich der Samsung S9 Plus Preis entwickelt?

Stichwort Preis: Beim Release kostete das Galaxy S9 Plus in der 64-Gigabyte-Variante rund 💸 950 Euro. Für 256 Gigabyte Speicher blätterte man rund 1.050 Euro hin. Damit gehörte das Smartphone im Jahr 2018 zu den preisintensiveren. Angesichts der Ausstattung war das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings als gut zu bezeichnen.

Rund drei Jahre später ist das Samsung-Phone zu einem Bruchteil des Preises zu haben. Bereits knapp ein Jahr nach Erscheinen lag die kleinste Ausführung für um die 400 Euro in den (virtuellen) Läden. Heute zahlst du mitunter weniger als 250 Euro – jedenfalls wenn du dich für die Refurbished-Variante entscheidest.

Fazit – Testsieger für Preisbewusste

Das Samsung Galaxy S9 Plus ist bis heute ein Top-Smartphone mit starken Werten. Der Kauf lohnt sich nach wie vor – erst Recht für ein generalüberholtes und sorgfältig geprüftes Smartphone von Back Market. Viele greifen beim Kauf immer direkt zum neusten Gerät, wenn man jedoch auch ganz oft mit etwas älteren Modellen glücklich wird. Wichtig ist, sich im Vorfeld immer im Klaren zu sein, was man vom Handy erwartet und wie viel Budget man dafür zur Verfügung hat. 

 

Falls du dich für das Galaxy S9 interessierst, haben wir hier einige spannende Artikel für dich:

tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel