Samsung Galaxy s10 vs. Samsung Galaxy s10e

Die Samsung Galaxy Reihe ist eines der wichtigsten Konkurrenzprodukte zu Apples iPhone und spielt unter den großen Playern ganz oben mit. Im Frühjahr 2019 haben die Südkoreaner einen neuen Hit gelandet und das Samsung Galaxy S10 auf den Markt gebracht. Es fällt durch sein enormes Leistungspotenzial und in einer erweiterten Version durch das 5G-fähige Modem auf. Während du im Original teilweise sehr viel Geld für die Geräte ausgeben musst, bietet dir Back Market das Samsung Galaxy S10 gebraucht. Ebenso die schmalere S10e-Variante gibt es als Refurbished-Version im Sortiment. Die Telefone kommen über mehr als 1.000 Affiliates zu uns und werden von diesen komplett generalüberholt. Dadurch entstehen Smartphones aus zweiter Hand, die jedoch so gut wie das Original sind. Du erwirbst also Elektronik mit zwischen 30 und 70 Prozent Rabatt – je nach tatsächlichem Zustand – und genießt dieselben technischen Fortschritte wie beim Neukauf.

Samsung Galaxy s10 vs. Samsung Galaxy s10e

Die Basics – Was ist das Samsung Galaxy überhaupt?

Lange Zeit war das südkoreanische Unternehmen Samsung eher ein Nobody auf dem Telefonmarkt. Dann kam der Juni 2009 und das erste Galaxy-Handy mit Touchscreen heraus. Es stand sofort in Konkurrenz zum iPhone und war zusammen mit den HTC-Handys erstmals ein Android-basiertes Smartphone. Android ist das Betriebssystem, welches Google gegenüber Apples iOS entwickelt hat. Mittlerweile sind mehr als 50 einzelne Modelle von Samsung erschienen.

Darunter auch das S10 und das S10e vom Februar 2019. Im Vergleich zu Apple sind die Samsung-Telefone im Original etwas preiswerter, können aber dennoch mit einer hervorragenden Leistung aufwarten. Selbst gebraucht sind das Samsung Galaxy S10, das S10+ und das S10e bestens in Schuss und garantieren dir für mindestens 36 Monate ein perfektes Funktionieren.

Die Unterschiede – Vergleich von Samsung Galaxy S10 und S10e

Im Frühjahr 2019 wurden die neuen S10-Telefone von Samsung Electronics im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco vorgestellt. Dabei präsentierte das Unternehmen das S10, die erweiterte Variante S10+ und das etwas kleinere S10e-Format. Hinzukam ein Gerät mit integriertem 5G-fähigem Modem. Da sich die meisten Kunden dafür interessierten, das S10 oder das Samsung Galaxy S10e gebraucht zu kaufen, präsentieren wir dir an dieser Stelle die wichtigsten Unterschiede.

Das sind die Merkmale des Samsung Galaxy S10

Das Samsung Galaxy S10 überzeugt zunächst einmal mit einem hochwertigen Prozessor mit acht Kernen. Diese werden mit zwischen 1,8 und 2,84 GHz angetrieben. Der Arbeitsspeicher sorgt mit 8 GB für eine hohe Ladekapazität. Der interne Speicher bietet dir 128 oder 512 GB Platz, um deine Fotos und Videos abzulegen. Diese schießt du z. B. mit der 16-Megapixel-Hauptkamera. Diese verfügt über ein Ultraweitwinkel-, ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv mit zweifachem optischem Zoom. Insgesamt sind also drei einzelne Linsen beim Galaxy S10 vorhanden.

Als System wird standardmäßig Android 9 verwendet – dieses kann optional geupgradet werden. Das 6,1 Zoll (15,49 cm) große Display Dynamic AMOLED begeistert mit HDR10+Technologie und verfügt mit 3.040 x 1.440 Pixel über eine enorme Auflösung. Die Dichte liegt bei 552 Pixel pro Zoll. Dadurch werden gestochen scharfe Bilder und Farbkontraste ermöglicht. Im Standardmodus wird die Auflösung auf 2.280 x 1.080 Pixel heruntergefahren, um den Akku zu schonen. Dieser lässt sich im Schnellladeverfahren mit Strom speisen. Die Batterie bietet mit 3.400 mAh Energie für bis zu ca. 10 Stunden bei Online-Betrieb.

 

  • 6,1 Zoll (15,49 cm) Display Dynamic AMOLED (HDR10+)
  • Maximale Auflösung von 3.040 x 1.440 Pixel
  • Standardauflösung bei 2.280 x 1.080 Pixel
  • Pixeldichte 552 ppi
  • 400 mAh Akku (etwa 10 Stunden Laufzeit)
  • Speicherplatz zwischen 128 GB und 512 GB
  • Acht-Kern-Prozessor mit bis zu 2,84 GHz
  • Arbeitsspeicher 8 GB

Unsere Favoriten:

So ist das Samsung Galaxy S10e aufgebaut

Das Samsung Galaxy S10e ist der kleinere Bruder des S10 und richtet sich an diejenigen, die ein preiswerteres, handlicheres Gerät für den Alltagsbetrieb benötigen. Es misst lediglich 5,8 Zoll (14,73 cm) und verfügt über ein ähnlich gutes AMOLED-Display mit HDR10+-Technologie. Die Auflösung liegt bei 2.280 x 1.080 Pixel. Angetrieben werden die Prozesse von einem Exynos-Chip mit acht Kernen – einer davon mit bis zu 2,84 GHz. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf entweder 6 GB oder 8 GB. Beim internen Speicher hast du die Wahl zwischen 128 GB und 256 GB. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 16-Megapixel-Ultraweitwinkel und 12-Megapixel-Weitwinkel eingebaut – somit fehlt das Teleobjektiv im Vergleich zum S10. Die Frontkamera ist mit 10 Megapixel etwas schwächer. Der Akku fällt mit 3.100 mAh etwas geringer aus.

 

  • 5,8 Zoll (14,73 cm) großes Dynamic AMOLED Display (HDR10+)
  • 280 x 1.080 Pixel Auflösung
  • 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher
  • Speicher mit wahlweise 128 oder 256 GB
  • 16-Megapixel-Ultraweitwinkel und 12-Megapixel-Weitwinkel-Kamera
  • Frontkamera mit 12 Megapixel
  • 8-Kern-Prozessor mit bis zu 2,84 GHz
  • Akku mit 3.100 mAh (etwa 9 Stunden Online-Laufzeit)

Unsere Favoriten:

Was ist nun eigentlich anders am S10 und am S10e?

Das S10 und das S10e unterscheiden sich durch Größe und Kapazitäten. Mit 5,8 Zoll (14,73 cm) und einem Gewicht von 150 g ist das Samsung Galaxy S10e kleiner und leichter als die Standardausführung. Dadurch wurde auch der Akku etwas reduziert – die Laufzeit liegt etwa 1,5 Stunden unter dem Original. Im Gegensatz zum S10 gibt es das S10e außerdem als Variante mit nur 6 GB. Ein Speicherplatz von 512 GB ist lediglich beim Standard erhältlich.

Das S10e ist auf maximal 256 GB limitiert. Wesentliche Unterschiede betreffen im Vergleich die Display-Auflösung und die Kameras. Das S10 erreicht mit 3.040 x 1.440 Pixel deutlich mehr. Es ist außerdem mit drei Kameras ausgestattet – das abgespeckte Modell mit lediglich zwei. Hier fehlt das Teleobjektiv.

Unsere Favoriten:

Für wen eignet sich welches Gerät?

Ob du dir das Samsung Galaxy S10e gebraucht kaufst oder dich für die S10 entscheidest, hängt davon ab, welches Nutzungsverhalten du hast. Wenn du das Telefon ausschließlich für klassische Kommunikation und Surfen verwendest, ist das S10e angesichts des Preis-Leistungs-Verhältnisses die bessere Wahl. Für professionellere Video- und Fotobearbeitung empfiehlt sich das Galaxy S10. Gerade angesichts der günstigen Preise für die Refurbished-Produkte bei Back Market lohnt es sich, etwas mehr Geld auszugeben.

Das Samsung Galaxy S10 gebraucht kaufen – so geht’s

Back Market hat sich zum Ziel gesetzt, der Wegwerfgesellschaft entgegenzutreten und vermeintlichem Elektronikschrott eine Chance zu geben. Der Hang zum Neukauf produziert heutzutage Unmengen an vollkommen funktionsfähigen Handys, die auf einmal für den Müll bestimmt sind. Unsere mehr als 1.000 Kooperationspartner kaufen diese an und bringen sie wieder auf einen neuwertigen Stand. So wird bei vielen Geräten der Akku ausgetauscht, damit auch bei den Second-Hand-Geräten eine Laufzeit wie beim Original gewährleistet ist. Auch andere Komponenten werden von den Affiliates rundum refurbished. Dadurch erhältst du dein Galaxy S10 oder S10e in einem neuwertigen, generalüberholten Zustand und dennoch mit Preissenkungen von zwischen 30 und 70 Prozent.

 

  • Du kaufst neuwertige Second-Hand-Geräte mit Rabatten von bis zu 70 Prozent ein
  • Verringerung von Elektronikmüll durch Recycling
  • 36-monatige Garantie über die staatliche Pflichtgewährleistung hinaus
  • Transparenz in Bezug auf den tatsächlichen Zustand der Telefone
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat sie angefangen bei Back Market zu arbeiten. Tine ist immer auf der Suche nach spannende Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn Tine nicht gerade recherchiert, verbringt sie viel Zeit mit dem Ausprobieren neuer Rezepte.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel