Wie wählt man ein Modell der Samsung Galaxy S9 Serie?

Mit dem Verkaufsstart des Samsung Galaxy S9 sowie der Erweiterungsversion S9+ hatte das Unternehmen aus Südkorea Anfang 2018 einen weiteren Coup gelandet. Bis heute ist das Modell ein Top-Seller und kann sich auch inmitten der starken Konkurrenz von allen Seiten sehen lassen. Wer schlau ist, kauft sich das Samsung Galaxy S9 gebraucht und das zu echten Knallerpreisen. Dabei tritt Back Market als Vermittler auf und eröffnet dir den Zugang zu hochwertigen refurbished Geräten aus der Hand von mehr als 1.000 Kooperationspartnern.

Wie wählt man ein Modell der Samsung Galaxy S9 Serie?

Was ist das Samsung Galaxy S9 überhaupt?

Die Vorstellung des S9 Modells erfolgte Ende Februar 2018 in Barcelona. Dabei präsentierten die Südkoreaner ein Gerät, bei dem in erster Linie Wert auf die Kameraentwicklung gelegt wurde. Bei dieser hängten die Vorgänger im Vergleich zu den Produkten der Konkurrenz noch hinterher. Mit dem S9 und dem S9+ ist es Samsung schließlich gelungen, die Lücke zu schließen. Das gekrümmte und über die Kanten hinweg reichende Display, das beim S8 zum Standard geworden ist, wurde dagegen bei gehalten. Wenn du das Samsung S9 gebraucht kaufst, setzt du somit auf ein seiner Zeit fortschrittliches Produkt, welches bis heute eine solide Leistung insbesondere für den Standardnutzer erbringt.

Unsere Favoriten:

Worin bestehen die wichtigsten Vorteile und Merkmale?

Beginnen wir mit dem Punkt, der dem Hersteller beim Samsung Galaxy S9 besonders wichtig war: der Kamera. Sie soll bei dem Modell „weitergedacht“ werden – so der griffige Slogan – und der Konkurrenz die Stirn bieten. So wurden zwei variable Blenden (Vario f/1,5 und f/2,4) eingebaut, die sich somit besser auf das Umgebungslicht einstellen können. Es entsteht ein Bild von 12 Megapixeln über die Hauptkamera. Dieses wird von einem optischen Stabilisator und dem Autofokus unterstützt. Zudem ist bei Filmaufnahmen eine Zeitlupe mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde möglich.

 

Die Frontkamera des Handys verfügt mit 8 Megapixeln über eine etwas geringere Auflösung. Wiedergegeben werden die Fotografien und Videos auf einem hochwertigen QHD-Super-AMOLED-Display, der dem des Vorgängers ähnlich ist. So hat sich im Vergleich an der Auflösung von 2.960 x 1.400 Pixeln nichts verändert. Beim System on a Chip (SoC) Prozessor gab es leichte Verbesserungen. Hierbei handelt es sich um einen achtkernigen Exynos 9810 – die Hälfte der Kerne ist auf 2,7 GHz, die andere auf 1,7 GHz getaktet.

 

Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf zu jenem Zeitpunkt bei Samsung standardmäßige 4 GB RAM. Heutige Geräte kommen mindestens auf das Doppelte. Nichtsdestoweniger reichen die 4 GB RAM mühelos für Anwendungen über dem Normalbetrieb hinaus aus. Beim internen Speicher hast du die Wahl zwischen 64 und 256 GB - entscheide dich individuell, was für dich am besten geeignet ist. Mit einer microSDXC Karte lässt sich dieser auf bis zu 400 GB erweitern. Der Akku erbringt eine Leistung von insgesamt 3.000 mAh. Damit kannst du in der Regel zwischen 13 und 15 Stunden im Internet surfen. Durch die Instandsetzung hält der Akku genauso lange, selbst wenn du dein Samsung Galaxy S9 gebraucht kaufst. Die genaue Batteriedauer hängt u. a. davon ab, ob du LTE oder WLAN nutzt. Mit 5,8 Zoll (14,73 cm) liegt das Telefon angenehm in der Hand und wiegt dabei nur 163 g.

Im Überblick: Die Merkmale des Samsung Galaxy S9

  • 5,8 Zoll (14,73 cm) großes QHD-Super-AMOLED-Display
  • Auflösung bei 2.960 x 1.400 Pixel
  • Exynos 9810 Prozessor mit acht Kernen (4 x 1,7 Ghz und 4 x 2,7 GHz)
  • Arbeitsspeicher 4 GB RAM
  • Datenspeicher 64 oder 256 GB
  • 3000 mAh Akku (volle Leistung auch, wenn das Samsung Galaxy S9 gebraucht ist)
  • 163 g schwer
  • 12-Megapixel-Hauptkamera mit zwei variablen Blenden
  • 8-Megapixel-Frontkamera

Unsere Favoriten:

Samsung Galaxy S9 oder doch S9+?

Neben der Standardausführung bringt Samsung auch immer eine erweiterte Version, in diesem Fall das S9+, heraus. Dieses ist mit 6,2 Zoll (15,75 cm) sowie 189 g zunächst einmal etwas größer und schwerer. Es verfügt zudem über einen stärkeren Akku (3.500 mAh). Der wichtigste Unterschied ist aber die Kamera. Das S9+ verfügt nämlich über eine zweite Linse mit zweifachem optischem Zoom, aber ohne variable Blende. Somit lassen sich mit der Plus-Version deutlich besser Fotos schießen. Ein weiterer Vorteil ist der Arbeitsspeicher, der beim S9+ bei 6 GB RAM liegt.

 

Fünf wichtige Unterschiede zwischen Samsung Galaxy S9 und S9+:

  • 6,2 Zoll (15,75 cm) großes QHD-Super-AMOLED-Display
  • 189 g schwer
  • Akku von 3.500 mAh
  • Arbeitsspeicher bei 6 GB RAM
  • Zweite Hauptkamera mit zweifachem optischen Zoom

Unsere Favoriten:

Welches S9 Modell passt am besten zu mir?

Welches S9 Modell du kaufen solltest, hängt von deinem Anwendungsprofil ab. Anders als bei anderen Modellen ist bei dieser Reihe zu sagen, dass die Investition in die Plus-Ausführung einen deutlichen Unterschied darstellt – insbesondere für diejenigen, die viel mit der Kamera arbeiten. Das S9+ verfügt schließlich über eine Extra-Linse. Des Weiteren bekommst du 2 GB RAM obendrauf. Für eine vergleichsweise normale Verwendung: Musik hören, Internet nutzen und kommunizieren, ist das Samsung Galaxy S9 jedoch absolut ausreichend.

Refurbishment – das sind die Pluspunkte daran, dein Samsung Galaxy S9 gebraucht zu kaufen

Jahr für Jahr bringen Samsung, Huawei, Apple & Co. neue Smartphones heraus. Jedes Unternehmen will den neuesten Hit landen und eine Revolution in Gang setzen. Dabei kommt es bisweilen aber nur zu kleinen Fortschritten.

Die Vorgängermodelle werden dagegen mit einem Schlag zu Elektronikschrott.

Wir bei Back Market stören uns ehrlich gesagt daran und wollen verhindern, dass zu den bestehenden Megatonnen an elektronischem Müll weitere hinzukommen. So konnten wir in der Vergangenheit bereits 1.700 Tonnen wieder zurück auf den Markt bringen. Wir arbeiten mit über 1.000 ausgewählten Partnern zusammen, die Geräte wie das Samsung Galaxy S9 gebraucht ankaufen und es runderneuern. Generalüberholt, hast du also ein vollkommen neuwertiges Telefon in der Hand. Dabei freust du dich über deutlich gesenkte Preise. Die Zeit, immer nur neue Produkte direkt vom Hersteller zu beziehen, ist also endgültig vorbei.

Fazit: Darum wählst du ein Smartphone gebraucht bei Back Market

Back Market bietet dir viele Vorteile, angefangen von den niedrigeren Preisen auf Secondhand-Telefone über die hochprofessionelle Instandsetzung von Geräten wie dem Samsung Galaxy S9 durch unsere Partner bis zu einer 36 Monate währenden Garantie. Zu der staatlichen Pflichtgewährleistung kommen also nochmals 12 Monate dazu. Transparenz ist uns dabei wichtig: In unserem Shop wird der Zustand des Wunschtelefons exakt beschrieben. Der Preis ist daran angepasst. Du kannst somit auch mit Blick auf dein persönliches Anwendungsprofil entscheiden, welches Telefon in welchem Zustand zu deinen Anforderungen passt. 

 

Deine Vorteile sind:

  • Top-Geräte wie das Samsung Galaxy S9 gebraucht zu besonders günstigen Preisen kaufen
  • Du schonst durch die Wiederverwertung die Umwelt
  • Alle Telefone von professionellen Partnern instand gesetzt
  • Umfassende Transparent in Bezug auf den Zustand des Telefons
  • 36 Monate Garantie
tine-back-market
Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel