Das iPhone X im Test

Es gibt ganz klar ein "vor iPhone X" und ein "nach iPhone X" in der Smartphone-Welt. Das in 2017 veröffentlichte iPhone ist Apple’s erste echte Innovation nach einer Reihe von kleineren Upgrades vom iPhone 6 bis zum iPhone 8 Plus. Seit seiner Veröffentlichung gibt das iPhone X den Ton an, das iPhone XS, XS Max, XR und auch die 11-Serie orientieren sich an dem Modell aus 2017. Ein neues Design, verbesserte Features und ein cutting-edge Bildschirm sind nur einige der Punkte, die beweisen, dass Apple mit dem iPhone X den Nagel auf dem Kopf getroffen hat.

test iphone x

Stärken

  • Das erste randlose Display und ein innovatives Design
  • Auch 3 Jahre später ist das Modell immer noch richtungsweisend
  • Eine hochwertige Kamera

Schwächen

  • Gesichts-ID ist weniger benutzerfreundlich als Touch-ID.
  • Akkulaufzeit ist schwächer als die der Android Konkurrenten
  • Erhöhte CO2-Emissionen

Das iPhone X in Kürze

Abmessungen des Telefons 143,3 x 70,9 x 7,7 mm
Bildschirmgröße 5,8 Zoll
Bildschirmauflösung 2436 x 1125
Display-Typ OLED
Batterie Kapazität 2716 mAh
SIM-Karte Format Nano
Chip System (SoC) Apple A11 Bionic
Arbeitsspeicher (RAM) 3 GB
Interner Speicher 64 GB
Kameraauflösung hinten 12 Mpx
Kameraauflösung vorne 7 Mpx
Gewicht 174 g

 

Eine gute Leistung, aber eine rückständige Batterielaufzeit

Die Leistung des iPhone X ist mit der des iPhone 8 und 8 Plus vergleichbar. Problemlos und schnell kann man zwischen verschiedenen Apps wechseln oder weitere starten. Zu beachten ist jedoch, dass der Apple A11 Bionic-Chip langsam alt wird und bei anspruchsvollen Apps etwas heiß werden kann.

Die Batterlielaufzeit ist nicht mit einem Android Smartphone aus der gleichen Generation, wie das Galaxy Note 8 oder das OnePlus 5, zu vergleichen. Einen Tag übersteht das iPhone X problemlos, mehr kannst du aber nicht erwarten. Falls du ein Fan des drahtlosen Aufladens bist, empfehlen wir dir eine 3 stündige Beschäftigung zu suchen. 

Ein längst überfälliges, neues Design

Noch mehr Bildschirm

Apple hat offensichtlich auf die jahrelang ausgeübte Kritik gehört und der iPhone Generation von 2017 ein neues Design verpasst. Der randlose Bildschirm nimmt ganze 84% der Frontseite ein und ist ein willkommenes Feature. Ein kleiner Kritikpunkt ist die Kerbe am oberen Rand, welche die Anzeige mancher Inhalte behindern kann. Der Stahlrahmen macht das iPhone X widerstandsfähiger, allerdings auch etwas schwerer als das Samsung S8. Die gläserne Rückseite lässt einen luxuriösen Eindruck entstehen. Die neue Navigationsleiste, die den Home-Button ersetzt hat, wird schnell zur intuitiv:

  • Mit einer kleinen Geste von unten nach oben kommt man zurück zum Home Bildschirm
  • Ein Wisch von oben nach unten, lässt neue Nachrichten anzeigen
  • Mit einer Bewegung von rechts nach links kehrt man zur vorherigen Anwendung zurück

Fast wie Magie, nur ohne Zauberstab.

iphone x testen

Aber weniger Buttons

Der Home-Button ist nicht das einzige taktile Feature das mit der Einführung des randlosen Bildschirms verloren geht. Als Ersatz gibt es die Face ID, welche zwar besser funktioniert als bei Apple’s Konkurrenten, jedoch nicht so schnell und reibungslos ist wie die Touch-ID. Vor allem wenn das Smartphone flach auf dem Tisch liegt. Hier ein paar Tipps wie du die Face ID im Handumdrehen aktievieren kannst:

  • Tippe auf “Face-ID aktivieren” in den Einstellungen
  • Halte dein iPhone X frontal im Hochformat vor dein Gesicht
  • Folge den Anweisungen 

Auch trauern wir immer noch dem guten alten Jack hinterher, den Apple seit dem iPhone 7 aufgegeben hat. Der Verlust wird jedoch mit der Bluetooth 5.0 Konnektivität kompensiert.

Die Rückseite hat sich im Gegensatz zum iPhone 8 und 8 Plus nicht sehr verändert. Außerdem gibt es das iPhone X nur in zwei Farben: Space Grau und Silber. Wenn du etwas buntes zwischen den Fingern bevorzugst, ist das iPhone XR oder ein Samsung besser zu empfehlen. Für einen 30-minütigen Badespaß in bis zu 1m Tiefe ist das iPhone X zu haben, für längere oder tiefere Abenteuer im Wasser, solltest du das Smartphone lieber zuhause lassen. 

Bildschirm und Anzeige: Gibt nichts zu meckern, ist perfekt

Das X ist das erste iPhone, das mit einem OLED-Panel ausgestattet ist. Die Farben sind so naturgetreu wie möglich gestaltet und erscheinen im Vergleich zu einem LCD-Bildschirm kontrastreicher. Mit diesem Modell erschienen auch die Animojis. Die perfekte Gelegenheit um rauszufinden wie du als Katze, Hund oder Ente ausgesehen hättest…

Einer der besten dualen Kameras in 2017

Die Kamera des iPhone X macht dem im gleichen Jahr erschienenen und für seine Fotoqualität gefeierten Huawei Mate 10 Pro locker Konkurrenz. Der 2-fach-Zoom und der Hochformat-Modus funktionieren, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, sehr gut. Dadurch sehen die Aufnahmen sehr natürlich aus. Videos kannst du problemlos in 4k mit 60 FPS aufnehmen, auf Wunsch in Full HD und Zeitlupe.

Die Audio-Qualität kann allerdings nicht mit der der Konkurrenz mithalten.. Der sehr dünen Lautsprecher ist definitiv nicht für Abende geeignet an denen der Musikbox der Saft ausgeht.  

iphone x fotokamera
Von Jana, Content Coordinator

Als Content Coordinator präsentiert Jana euch nicht nur regelmäßig mit den neuesten Updates aus der Welt des Green Tech sondern findet auch die coolsten Kooperationen um euch unsere Produkte noch etwas schmackhafter zu machen. Wenn sie nicht gerade gemeinsam mit Back Market die Welt etwas grüner macht, spielt sie gerne Tennis oder erkundet ihre Stadt!

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel