5 Gründe für einen AirPod Pro Kauf

Damit du auch wirklich alle Informationen auf einen Blick hast.

airpod pro kaufen

Die Erfolgsgeschichte der AirPods

Als Apple im Dezember 2016 die Apple AirPods 1. Generation vorstellte, lachte sich die Welt erst einmal über die neue Erfindung kaputt. Das Internet wurde mit einer Vielzahl von Memes geflutet, die sich über die kabellosen Kopfhörer lustig machten. Doch nicht viel später drehte sich das Blatt und die AirPods wurden, genau wie das iPhone, zu einem Statussymbol für Millennials und die Generation Z.

Mit der Weiterentwicklung der AirPods zu den AirPod Pro, ist Apple ein besonderer Coup gelungen und stellt alle Wireless inEars in den Schatten. Wenn du dir ein Paar AirPod Pros kaufen möchtest, du dir jedoch nicht sicher bist, ob das Modell von Apple das richtige für dich ist; dann haben wir für dich hier die fünf wichtigsten Gründe für dich zusammengefasst.

#1 Aktive Geräuschunterdrückung

Nicht erst seit Homeoffice besonders beliebt: die Aktive Geräuschunterdrückung. Dafür musste man sich bisher die recht großen (jedoch sau komfortablen) Noise Cancelling Bose-Kopfhörer auf die Ohren packen, um wirklich nichts von der Umgebung mitzubekommen. Mit den AirPod Pros hast du eine etwas handlichere Alternative, da diese mit ihren 30,9 mm Höhe und 21,8 mm Breite wirklich überall verstaut werden können. Die Aktive Geräuschunterdrückung funktioniert natürlich auch bei Telefonaten: Du hast zwei Mikrofone zur Verfügung, wobei das eine nach innen und das andere nach außen gerichtet ist. So kannst du deine Telefonate optimal abgeschirmt führen - ganz ohne Geräuschkulisse. Auch für deine Podcasts, Musik oder Sportaktivitäten sind die AirPods Pro dadurch einwandfrei geeignet, ob für zu Hause oder unterwegs.

#2 Transparenzmodus

Du kennst die Situation: Du brauchst noch ein paar Dinge aus dem Supermarkt, bist an der Kasse und musst erst mal deine InEars aus den Ohren pfriemeln, während deine Einkäufe in einem Affenzahn von der Verkäuferin übers Band gezogen werden. Später fragst du dich, wo die AirPods gelandet sind und findest einen in deiner Jackentasche und den anderen zwischen den Tomaten wieder. Damit das nicht passieren muss - trotz der Aktiven Geräuschunterdrückung der Pro Variante - hat sich Apple etwas dazu überlegt: Dazu musst du nur den Stil deines AirPods Pro drücken, bis du ein Klicken hörst und schon ist der Transparenzmodus angeschaltet. Damit kannst du deine Umgebung hören ohne, dass du dir die AirPods aus dem Ohr nehmen musst. Alternativ kannst du den Transparenzmodus auch über dein Smartphone regeln. Daumen hoch für diese absolut einfache Handhabe. 

airpod pro kauf

#3 Ausgezeichnete Klangqualität

Bei den “normalen” AirPods der 1. Generation wurde die Klangqualität oft kritisiert und es scheint, als hätte Tom Cook persönlich die Hilferufe erhört. Jetzt wird es etwas technisch: 

 

  • Apple hat einen speziell für die AirPods Pro einen High-Excursion Tieftöner mit geringer Verzerrung entwickelt, damit du optimal Musik mit einem fetten Bass hören kannst
  • Der reine Klang kommt durch einen Verstärker mit einem großen Dynamikbereich zustande
  • Durch einen adaptiven EQ passt sich der Sound an jede individuelle Ohrmuschel an

#4 Neues Design

Man muss zugeben: Der Preis ist ganz schön happig für die AirPods Pro. Wer keine 279 Euro dafür ausgeben möchte, kann sich überlegen gebrauchte AirPod Pros zu kaufen. Diese sind ungefähr 30 % günstiger und du erhältst trotzdem eine 36 Monate Garantie obendrauf. Wenn man sich die Leistung und Weiterentwicklung der AirPods anschaut, dann kann man nur gespannt sein, was bei den Air Pod Pro 2  und Air Pod 3 dieses Jahr für Neuerungen dabei sein werden. Das Gute an Neuerscheinungen ist, dass die Preise der Vorgänger Produkte sinken und du mit ein bisschen Glück bei den AirPod Pro ein richtig gutes Schnäppchen machen kannst.

Von Tine Dudek, Content Manager

Da grüne Technik genau ihr Ding ist, hat Tine angefangen bei Back Market zu arbeiten. Sie ist immer auf der Suche nach spannenden Neuigkeiten rund um das Thema Technik und wenn sie nicht gerade recherchiert, verbringt sie ihren Tag am liebsten am Meer.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel